Polkau l Nach Angaben von Stadtwehrleiter Sven Engel wurde das Feuer vermutlich während des Einsatzes von Erntetechnik beim Heumachen durch Funkenflug verursacht. Die Flammen hätten Flächen der Heuwiese erfasst und schließlich auch angrenzenden Baumbestand angegriffen. „Weil die Mitarbeiter des Landwirtschaftsbetriebes aber schnell reagierten und Alarm schlugen, konnten unsere Feuerwehrleute zügig vor Ort sein und zum Glück ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern“, resümierte Engel.

Der Brand blieb so auf ein Areal von ungefähr einem Hektar begrenzt. Wegen Nach- und Restlöscharbeiten zog sich die von Landwirten unter anderem mit Wassertransporten unterstützte Brandbekämpfung bis gegen 16 Uhr hin, beteiligt waren 22 Kameraden aus Polkau, Erxleben und Osterburg. Laut Sven Engel sei mit Einsätzen wie diesem jetzt jeden Tag zu rechnen. „Die Trockenheit nimmt noch stetig zu, es wird immer kritischer“, machte der Feuerwehrchef deutlich.