Eichstedt/Goldbeck l Der Eichstedter Jürgen Lenski möchte sich um das Amt des Goldbecker Bürgermeisters bewerben. Wie der 71-Jährige gestern gegenüber Volksstimme mitteilte, wollte er zunächst abwarten, ob nicht vielleicht andere Kandidaten ihren Hut in den Ring werfen. „Ich meine Alteingesessene, ich wohne ja erst seit einem halben Jahr in Eichstedt“, also in der Nachbarkommune. Bislang suchte Goldbeck aber vergeblich nach einem Kandidaten, die Bewerbungsfrist endet am 2. Februar. Wenn Lenski als Kandidat zugelassen ist, erzähle er gerne mehr über seine Ambitionen. Jetzt gelte es erst einmal, ausreichend Unterstützerunterschriften für die Kandidatur zu sammeln. Vorab vielleicht nur soviel: Jürgen Lenski ist der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Stendal, „was sich aber nur hochtrabend anhört“, sagte er gestern.

Die Gemeinde Goldbeck wählt am 28. Februar einen neuen Bürgermeister. Eine mögliche Stichwahl findet am 14. März statt. Bewerbungen müssen von mindestens einem Prozent der Wahlberechtigten  (1178), hier von elf Wahlberechtigten, der Gemeinde Goldbeck handschriftlich und persönlich unterzeichnet sein. Seit dem Schlaganfall von Goldbecks Bürgermeister Torsten Dobberkau (Bürgerliste) im Dezember 2019 führt Gunnar Falk (UWG Goldbeck) die Uchtegemeinde kommissarisch.