Königsmark l Den musikalischen Startschuss für das launige Festwochenende „feuert“ in diesem Jahr eine Tangermünder Band ab. „Million Miles“ steht am Freitag, 7. September, ab 20.30 Uhr auf der Bühne. Der Eintritt zur Musiknacht ist traditionell frei.

Am Sonnabend, 9. September, wird die Party mit dem Umzug durch Königsmark fortgesetzt. Los geht es wie immer gegen 13 Uhr in Höhe der Kita, Ziel ist das Festgelände. Im Umzug werden unter anderem die Feuerwehr, Landtechnik, die Mädchen und Jungen aus der Kita sowie Mitglieder des Kultur- und Sportvereins der Altgemeinde zu entdecken sein. Nach dem Einmarsch auf dem Festgelände wartet ein besonderer Moment auf die Gastgeber und ihre Besucher – die neue Königsmarker Ortsfahne soll geweiht werden. Anschließend soll ein Kinderfußballturnier starten, nicht zuletzt können sich die jüngsten Festgäste auf eine Hüpfburg, Schmink-Möglichkeiten, ein alternatives Karussell, Stelzenlaufen oder Quads freuen. Die örtliche Jägerschaft bietet Preisschießen und -würfeln an, außerdem wird wie schon im Vorjahr ein überdimensionierter „Tischkicker“ aufgebaut, in dem menschliche Spieler den Platz der sonst üblichen Figuren einnehmen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Kaffee und Kuchen stehen im Zelt bereit, ansonsten sollen unter anderem Grillhähnchen, Forellen, Obstweine der Firma Sasse, ofenfrische Pizza von der Heilpädagogischen Einrichtung Königsmark sowie Schwein am Spieß zum Zugreifen verlocken.

Der Sonnabend klingt wie gewohnt am Lagerfeuer mit Stockbrot- und Marshmallowsgrillen aus. „Vielleicht gelingt es uns noch, passende Livemusik dazu zu organisieren“, kündigte Ortsbürgermeister Enrico Günther an.

Das Sonntagsprogramm beginnt um 9.30 Uhr und sehr sportlich. Sowohl ein Fußball- als auch ein Volleyballturnier sind geplant. Anmeldungen von interessierten Freizeitteams nehmen Familie Roefe (Tel. 039390/82114) oder Helmut Sasse (Tel. 039390/82142) entgegen. Von 11 Uhr bis 14 Uhr ist ein Frühschoppen angekündigt, den die Bismarker Blasmusikanten umrahmen. Hüpfburg, alternatives Karussell und Stelzenlaufen sorgen für Zeitvertreib, mit Steaks und Bratwurst vom Grill sowie einem Suppenangebot der Königsmarker Wehr ist auch für deftige Kost gesorgt.

Gegen 14 Uhr startet mit dem Familiennachmittag wieder ein Höhepunkt des Dorffestes. Während sich die Besucher Kaffee und Kuchen schmecken lassen können, treten die Wischebläser auf. Und natürlich dürfen die Spaßmacher vom Königsmarker Männerballett im Nachmittagsprogramm ebenso wenig fehlen wie das Königsmarker „Chaostheater“, so der Kultur- und Sportverein, der sich für den Nachmittag und damit für das Finale des Dorffestes zudem noch „weitere Überraschungen“ offen hält.