Luftrettung

Ein Hoch auf den Seehäuser „Stachow-Airport“

Rettungshubschrauber, die Seehausen anfliegen, können inzwischen auch ganz offiziell an der Feuerwehr und damit dicht am Krankenhaus starten und landen. Die Feuertaufe hat das Areal schon im Oktober und sogar nachts bestanden. Nun ist der Platz ganz offiziell eingeweiht.

Von Ralf Franke 24.11.2022, 06:00
Ein Jahr dauerte es von der Idee bis zur Ausführung. Jetzt verfügt das Diakonie-Krankenhaus Seehausen auf ganz kurzem Dienstweg bei der Feuerwehr über einen Start- und Landeplatz für Rettungshubschrauber. Wie wichtig der ist, wurde bei der offiziellen Einweihung am Dienstabend von allen beteiligten Parteien betont.
Ein Jahr dauerte es von der Idee bis zur Ausführung. Jetzt verfügt das Diakonie-Krankenhaus Seehausen auf ganz kurzem Dienstweg bei der Feuerwehr über einen Start- und Landeplatz für Rettungshubschrauber. Wie wichtig der ist, wurde bei der offiziellen Einweihung am Dienstabend von allen beteiligten Parteien betont. Foto: Ralf Franke

Seehausen - In nur rund 300 Meter Entfernung verfügt das Agaplesion Diakonie-Krankenhaus Seehausen auf dem Gelände von Feuer- und Wasserwehr an der Otto-Nuschke-Straße seit ein paar Wochen über eigenen Landeplatz für Rettungshubschrauber.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.