Osterburg l Auf Mädchen und Jungen aus Osterburg wartet im Sommer ein sportliches Abenteuer auf der Insel Rügen. Sie stehen im Finale der Fairplay-Soccer-Tour. Nach dem erfolgreichen Abschneiden beim Regionalturnier vor wenigen Tagen in der Osterburger Lindensporthalle und der damit verbundenen Qualifikation für die nächste Runde überzeugten die Kicker auch beim Landeswettbewerb anschließend in Wolmirstedt. Bei den Jungs machten Norik Egermann, Matti Nitzsche, Justin Genzke und Ben Döring als Sieger-Team den Einzug in die Endrunde perfekt. Die Vorfreude ist bei den 12- und 13-Jährigen genauso groß wie bei den Mädels, die ebenso als Gewinner des Landesausscheids zum Finale Ende Juli nach Prora (Ostseebad Binz) fahren. Linda Döring und ihre Freundinnen Johanna Köhn und Mahbuba ließen wie die Jungs die Konkurrenz hinter sich.

„Die Tage an der Ostsee werden sicherlich ein tolles Erlebnis werden“, ist auch Nils Döring, der die beiden Mannschaften in Wolmirstedt betreute, stolz auf die Kinder. Und vielleicht spielen die Osterburger Soccer auch bei der Endrunde, für das sich die erfolgreichsten Mannschaften aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen qualifizierten, eine tolle Rolle. Motiviert sind sie auf alle Fälle. Das Jungen-Quartett spielt auch beim Kreveser Sportverein in der D-Jugend erfolgreich zusammen, ist bereits Kreismeister. Und auch den Mädels ist einiges zuzutrauen.

Osterburg war vor einigen Tagen erstmals Gastgeber der durch die Kreissparkasse und die Fußballschule von Ex-Profi Renè Tretschok (Borussia Dortmund, Hertha BSC) organisierten Fairplay-Soccer-Tour für die Region. Die besten der in der Lindensporthalle angetretenen Mannschaften, die meist aus drei bis vier Akteuren bestanden, qualifizierten sich für das Landesfinale in Wolmirstedt.

Bilder