Osterburg l Ein Käpt‘n übernahm am Donnerstag, 5. Juli,  das Kommando im Osterburger Hort. Und die Ferienkinder schlossen sich zu seiner Mannschaft zusammen.

Dabei mussten die jungen Piraten einige Mutproben bestehen. Der Leipziger Liedermacher stellte sich als Käpt‘n Mümü von Mückensein vor. Er war schon auf allen 47 Weltmeeren Zuhause, ist der Mutigste von allen und sehr bescheiden. Unter dem Sonnensegel auf dem Hof der Grundschule Am Hain kam so manches Seemansgarn zum Vorschein, was den Mädchen und Jungen natürlich sehr gefiel. In ihrer Piratenwoche fertigten die Erst- bis Viertklässler, derzeit sind 55 im Hort, die tollen Seeräuber-Hüte an.

Natürlich stand bei den sommerlichen Temperaturen in dieser Woche auch eine Erfrischung in der Biese an, wo der Nachwuchs Flaschenpost versendete und hofft, dass sich im Falle des Entdeckt-Werdens auch der Finder meldet. Am Freitag soll es wieder in das Biesebad gehen. In der kommenden Woche (ab 9. Juli) geht es in der vom Team des Hortes um Janett Käckenmeister organisierten Zirkuswoche auf Reisen. Dann ist der Elefantenhof Platschow (nördlich von Perleberg) das Ziel der Kinder.

Bilder