Seehausen l Nicht nur das Angebot an Spielgeräten ist in der Seehäuser Freizeitstätte des Internationalen Bunds (IB) umfangreich. In der Vorweihnachtszeit sind die Tische der an der Lindenstraße gelegenen Einrichtung häufig mit diversen Materialien belegt, die anschließend zum Basteln verwendet werden. Auch dieses kreative Angebot steht hoch im Kurs.

Cornelia Feger und „ihre“ Mannschaft vom IB-Jugendfreizeitzentrum begrüßten dieser Tage zahlreiche Schulklassem. Am 11. Dezember waren Viert- und Fünftklässler der Osterburger Anne-Frank-Schule mit ihren Lehrerinnen Christine Magerin und Katja Hirsch in Seehausen, um sich kreativ zu betätigen. Die eine Gruppe bemalte zuerst einen roten Hut, um sich anschließend zwei Styropor-Kugeln zu widmen. Die eine wurde zum Bauch, die andere zum Kopf. Und mit Heißkleber, einigen Pünktchen und Strichen, einem roten Bändchen als Schal und dem rotfarbenen Hut war der Schneemann komplett. „Den können die Kinder gut als Geschenk verwenden“, freute sich Katja Hirsch über die Ergebnisse. Nicht nur über den Schneemann. Es entstanden zudem mit Hilfe der IB-Mitarbeiter Annett Ulrich und Kirstin Gabriel sowie des Praktikanten Oliver Wiesner Gestecke und Blumentöpfe. Für die Osterburger hat sich die Zugfahrt nach Seehausen gelohnt. Natürlich nahmen die Kinder auch das große Shuffleboard und den Tischkicker der Einrichtung in Beschlag.

Cornelia Feger zieht ein paar Tage vor dem Weihnachtsurlaub ein positives Fazit der 2018er IB-Saison in Seehausen. „Wir haben viel erreicht“, blickt die Leiterin zurück. Jedes Jahr wird sich vorgenommen, ein, zwei Räume des großen Komplexes auf Vordermann zu bringen – das ist gelungen. Beispielsweise hat die Küche einen neuen Fußbodenbelag erhalten.

Auch mit der Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die die Stätte täglich aufsuchen, ist Cornelia Feger nicht unzufrieden. So sind es durchschnittlich 40, 50 Schüler, die dort spielen, backen, klönen oder chillen. Das Team lädt übrigens zum 19. Dezember zu einer Fahrt nach Magdeburg (Weihnachtsmarkt) ein. Einige Plätze sind noch frei, Anmeldungen (ab 14-Jahre) müssen schnellstens erfolgen. Die Weihnachtsfeier findet dann am 20. Dezember (15 Uhr) statt.