Seehausen (rfr) l Wenn vom 21. bis 24. Juni in Rostock die nächsten Hansetage der Neuzeit über die Bühne gehen, wollen die Organisatoren den Nachwuchs im übertragenen aber auch im wörtlichen Sinn mit ins Boot holen. Denn unter dem Motto „Youth Hansa“ werden die Jugendlichen in diesem Jahr zu echten Seeleuten, die auch mal im Rahmen einer Regatta über die Ostsee schippern.

Jede Hansestadt kann zwei Vertreter im Alter zwischen 15 und 26 Jahren schicken. Für Seehausen dürfen Jasmin Blume und Giulia Mindermann nach Rostock fahren, weil sie sich für Kommunalpolitik interessieren und sich ehrenamtlich engagieren. Bürgermeister Detlef Neumann übergab den jungen Damen ihre Teilnahmepapiere im Rahmen der Stadtratssitzung am Donnerstagabend im Rathaussaal.

Das Sommer-Abenteuer sieht vier Tage an Bord an einem der fünf traditionellen Segelschiffe aus Städten des Hansebundes mit einem umfangreichen Programm an Besichtigungen und Workshops vor. Natürlich kommt dabei auch das gesellige Zusammensein nicht zu kurz. Das reine Zuckerschlecken wird es aber auch nicht sein. Die Teilnehmer sind unter anderem dazu aufgefordert, wetterfeste Kleidung und Schlafsäcke mit an Bord zu bringen.