Lückstedt l Es ist schon Tradition, dass sich Gemeinderat und Bürgermeister der Altmärkischen Höhe in der Vorweihnachtszeit ein bisschen Gemütlichkeit gönnen und dazu auch engagierte Ehrenamtliche wie die Führungskräfte der 13 Feuerwehren und nicht zuletzt die Leiterinnen der beiden Kindertagsstätten Bretsch und Kossebau sowie die Seehäuser Regionalbereichsbeamten mit in die Runde holen. Am Freitagabend konnte Gemeindechef Bernd Prange zudem Pfarrer Matthias Kruppke sowie Verbandsgemeindebürgermeister Rüdiger Kloth in der Kulturscheune der Familie Hedermann begrüßen. Gleichzeitig nutzte Prange die Gelegenheit, die zurückliegenden Monate Revue passieren zu lassen. Der Bürgermeister bescheinigte seinen Räten dabei eine engagierte Arbeit für die insgesamt 14 Ortsteile der Gemeinde. Froh stimme ihn auch der Ausblick auf 2018, „wir konnten faktisch alle unsere Wünsche im Haushalt unterbringen.“ Prange dankte den Lokalpolitikern und sämtlichen Ehrenamtlichen, die mit ihrem Einsatz dazu beitrugen, dass Gemeinschaft in der Gemeinde Altmärkische Höhe groß geschrieben werde. Diese Einschätzung wurde von Rüdiger Kloth unterstrichen. Er führte als Beleg den direkten Draht und engen Kontakt der lokalen Politik hin zu Feuerwehren und Kindertagesstätten an, obwohl beide Institutionen schon seit Jahren der Verbandsgemeinde zugeordnet sind. Die Altmärkische Höhe sei ein Musterbeispiel für Zusammenhalt, befand Kloth. Matthias Kruppke stimmte zu: „In unserer Region wird Zusammenhalt gelebt“, sagte der Kossebauer.

Komplimente gab es schließlich auch vom Regionalbereichsbeamten. Michael Krüger lobte den unkomplizierten und guten Kontakt zum Gemeindechef. Dann setzte er die Lokalpolitiker, Feuerwehrleute und Ehrenamtlichen in einem groben Überblick über das Unfallgeschehen und die Straftaten ins Bild, die sich in diesem Jahr bislang im Gemeindeterritorium ereigneten. Krüger wies außerdem auf Präventionsangebote der Polizei hin. Eine spontane Nachfrage Pranges machte deutlich, dass die Gemeinde davon im nächsten Jahr durchaus Gebrauch machen dürfte.