Krüden l „Musik ist das, was uns alle hier und heute zusammenführt. So treffen wir uns schon viele Jahre, um gemeinsam zu musizieren. Das heutige Treffen hat einen besonderen Anlass. Die Alandspatzen feiern ihr 30-jähriges Jubiläum“, so Susanne Bernhardt als Vereins-chefin des Krüdener Chores bei der Eröffnung der Feierlichkeiten Sonnabendabend im Vielbaumer „La Palma“ .

Der Einladung waren der Männerchor sowie der Frauenchor „Joseph Haydn“ aus Seehausen und viele Ehrengäste gefolgt. Im Wechsel gestalteten die drei Chöre ein festlich-amüsantes Programm, in dem auch Neuinszenierungen zu Gehör gebracht wurden. Die Gastgeber warteten mit „Memory“ von Andrew Lloyd Webber auf und erhielten sehr viel Beifall.

Auch etwas Liedstatistik bekamen die Gäste geboten. In den 30 Jahren wurden von den Frauen und Männern 79 Lieder und dazu noch 52 Weihnachtslieder gesungen. Pro Jahr sind das 4,4 Lieder, die neu einstudiert wurden. Von den 26 Sängerinnen und Sängern der ersten Stunden aus Vielbaum und Krüden sind heute noch zehn aktiv im Chor tätig. Dies sind: Marlies und Hans Hildebrandt, Siegrid und Manfred Emme, Ilse Brandt, Elke Schöneich, Barbara Löbcke, Inge Knopf, Gudrun Hahn sowie Bärbel Schulz. Für 30 Jahre Chorleitertätigkeit wurde Lothar Klein geehrt. Die Auszeichnung für 25 Jahre Singen im Chor erhielten Silvia Reineke und Bärbel Stolle. Eine besondere Ehrung erfuhr das Ehepaar Gudrun und Ulrich Hahn, das kürzlich goldene Hochzeit feierte, durch Aland-Bürgermeister Hans Hildebrandt, dessen Stellvertreter André Solloch und Verbandsgemeindebürgermeister Rüdiger Kloth. Glückwünsche und Geschenke der Ehrengäste schlossen sich an.

Bilder

Inzwischen hatte Hausherr Armin Stepanek mit seinem Team das Buffet im Saal aufgebaut. Ihm galt für die jahrelange Treue ein extra Dankeschön mit Beifall. Nachdem sich alle gestärkt hatten, spielte noch die Gruppe „feelstimmig“ zur Unterhaltung auf.