Seehausen l  Als selbsterklärte Weibsbilder aus der Eifel mit Vorliebe zum Kabarett erfreuten Anke Brausch und Claudia Thiel am Sonnabend nachträglich zum Frauentag in der Wischelandhalle Seehausen die Altmärkerinnen. Ihr Programm „Botox to go“ führte das Seehäuser Publikum auf eine virtuelle Schönheitsfarm. Dass die Frauen aus dem Ruhrpott nicht auf den Mund gefallen sind, bewiesen sie gleich bei der Begrüßung in der Provinz. Sie dürfen das sagen, schließlich kommen sie selbst aus einer.

Ein Blick in die Runde sagt alles. Hier haben einige Damen Schönheitsreparaturen nötig. Aber schließlich sieht man sonst kein Ergebnis. Ab 30 entscheidet es sich eben, ob man zur Falten- oder Speckfraktion gehört. Claudia Thiel trägt oben Falten, unten Speck: „Am Arsch würden mir Falten nichts ausmachen!“ Na ja, immerhin könne man sich liften lassen. Und die Platte am Kopf wäre leicht aufzuforsten. „Mit Schambehaarung!“ Das Entsetzen in der Wischelandhalle – ließ die Kabarettistin unberührt. Sie haute weiter in die Kerbe: „Mit der eigenen natürlich! Was haben Sie denn gedacht?“ Wenn also die Nachbarin plötzlich krause Löckchen als Pony hat...

Zeit für einen Szenenwechsel. Und schon stürmt Anke Brausch als freche Göre die Bühne. „Ich werde noch mal Promi-Kind“, erklärt sie und spielt auf Brad Pitt und Angelina Jolie an, die für ihre Adoptionen bekannt sind. Auch auf die Schauspielerin Gwyneth Paltrow kommt sie zu sprechen. Wie konnte sie ihre Tochter nur „Apple, sprich: Apfel“ nennen? Als David Beckham mit seinem Sohn „Seven, sprich: Sieben“ sein Fett wegbekommt und die Altmärkerinnen nicht gleich reagieren, kriegen sie auch Kritik ab: „Oh, Seehausen, ey! Gut, dass ich hier bin, um ein bisschen Glamour reinzubringen.“

Bilder

Anke Brausch selbst hat vor, Germanys next Topmodell zu werden. Allerdings lässt sie von gesunden Äpfeln die Finger, denn „Äpfel sind voll gefährlich – ich habe Schneewittchen gelesen.“ Bei so viel Naivität lachen auch die Seehäuser los. Erst recht, als sie behauptet: „Veganer Durchfall, das ist doch ein Smoothie“.

Nach fünf erfolgreichen Frauentagsveranstaltungen hat Ingrid Jabke von der Stadtinformation Seehausen die nächste Show schon gesichert. Am 14. März 2020 soll Künstlerin Tatjana Meißner die Altmärker erfreuen.