Kannenberg l Anstrengende Wochen liegen hinter Liselotte Schulze und dem Oldtimerstammtisch Calberwisch. Gemeinsam haben sie das Gutshaus Kannenberg aus dem Dornröschenschlaf erweckt, gemalert, geschliffen – und nebenbei ein großes Event geplant. Nachdem die letzte Maibowle 2014 in Goldbeck über die Bühne ging, wird die Tradition nun rund um das Gutshaus wieder wachgeküsst. Veranstalter ist der Verein zum Erhalt und zur Pflege altmärkischen Brauchtums, der hinter dem Oldtimerstammtisch steht.

Motoren, Kunst, Musik, Kulinarisches, Kinderprogramm – die Organisatoren haben ein buntes Programm geschnürt. Es beginnt bereits am Vorabend mit einem Tanz in den Mai in der Scheune neben dem Gutshaus. Zunächst gibt‘s Live-Musik der Gruppe „Schwarzbrand“, dann hat DJ-heartz-floor seinen Auftritt.

Am 1. Mai soll neben „Isy Voice“ auch Silke Fischer Schlagermusik zum Besten geben, „vielleicht präsentiert sie hier sogar ein ganz neues Lied“, sagt Guido Schulz vom Oldtimerstammtisch, der auch noch den Partner von Silke Fischer ankündigt: Ingo Dubiski, bekannt als Moderator des Jugendmagazins „Elf 99“ im DDR-Fernsehen. Die Organisatoren sind gespannt, wie die Hof-Maibowle ankommt. Gut möglich, dass sie künftig öfter in Kannenberg stattfindet. Das Gebäude soll wiederbelebt werden. Auch durch die Zimmervermietung. Drei Räume mit maximal acht Schlafmöglichkeiten sind fertig – und zur Hof-Maibowle ausgebucht. Wer möchte, kann an einer Führung durchs Haus teilnehmen.