Seehausen  l Nach der Herbstgala im November 2019 in der Wischelandhalle freuen sich die Mitglieder des Seehäuser Karnevals-Clubs auf ihre zweite Faschingsparty an gleicher Stelle. Die wichtigste Sitzung der 65. Session geht am Sonnabend, 15. Februar, unter dem Motto „25, 40, 50, 65 – Hurra – der SCC im Jubiläumsjahr“ über die Bühne. Einlass wird ab 18.18 Uhr gewährt. Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-information der Hansestadt.

Eine Woche davor sorgen die organisierten Narren am Sonnabend, 8. Februar, im Vielbaumer „La Palma“ ab 14 Uhr beim Seniorenkarneval für Unterhaltung. An derselben Stelle steigt dann am Freitag, 21. Februar, auch die traditionelle Weiberfastnacht.

Und schon ist am 23. Februar wieder Zeit für den Tulpensonntagsumzug. „Hätte man das einst gedacht, dass Straßenkarneval so vielen Menschen Freude macht?“, fragt der SCC in seiner Einladung für das Spektakel, das inzwischen zum 25. Mal aufgelegt wird. So wie in Osterburg, wo der Umzug einen Tag früher über die Bühne geht.

Der Straßenkarneval am Aland ist aber trotzdem ein Jahr älter als der an der Biese. Denn in Seehausen wurde schon für 1995 zum ersten Umzug nach der Wende eingeladen. Allerdings pausierten die Seehäuser 2001, um sich auf die aktive Mitwirkung beim Festumzug zur 850-Jahr-Feier der Wischestadt zu konzentrieren.

Der Startschuss für die 2020er Auflage des Straßenkarnevals in Seehausen fällt um 14 Uhr in der Straße Vor dem Mühlentor. Anmeldungen sind noch bei Burkhard Schulze, Tel. 039386/5 41 74 oder 0172/312 55 17, bei Jürgen Ulrich, Tel. 039386/5 48 38, oder bei Martina Helmecke, Tel. 039386/75 39 44, möglich.