Seehausen l Das Waldbad Seehausen wird nicht über das Programm gefördert, das der Bund Ende 2018 für die Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur aufgelegt hatte und auf das die Hansestädter alle Hoffnungen gelegt hatten, nachdem schon so viele andere Anläufe erfolglos waren.

Die Entscheidung ist offenbar schon am Mittwochnachmittag bei einer Sitzung im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung gefallen, sollte bis zur endgültigen juristischen Prüfung der Liste aber eigentlich geheim bleiben. Die Nachricht sickerte trotzdem durch. Der Vorsitzende des Fördervereins, Walter Fiedler, reagierte enttäuscht, will aber weiter machen. „Jetzt erst recht!“