Osterburg  lAuch in seiner 42. Saison hatte die OCG für den närrischen Nachwuchs der Einheitsgemeinde ein buntes Faschingstreiben ausgerichtet, natürlich mit den dazugehörigen Majestäten. Das Programm gestalteten im Wesentlichen die drei Kindergärten der Biesestadt. Das Prinzenpaar Bodo I. (Bodo Weißenburg) und Laura I. (Laura Reuser) wurde vom Evangelischen Kindergarten entsandt.

Clown Diddi, der Regie und durch das Programm führte, hatte es übernommen, die kleinen Majestäten dem Volk vorzustellen, ihnen das Prinzenpaar Uli und Sina vom Biesegrund zur Seite zu geben und die Proklamation zu verlesen. Die tänzerische Einführung geschah durch den Gardetanz der „Tanzbienchen“.

Zwei Tänze hatte der Evangelische Kindergarten noch zum Programm beigesteuert: „Wenn der Elefant in die Disco geht“ und, mit einem Ausflug in die amerikanische Prärie, „Pferde und Indianer“. Nur schade, das die Truppe lediglich aus zwei erwachsenen und zwei kleinen Akteuren bestand, wurde von einigen Besuchern bedauernd bemerkt. Für ihren Auftritt bekamen sie, wie die bei den folgenden Programmpunkten der Kitas Mitwirkenden, den Karnevalsorden der diesjährigen OCG-Saison überreicht.

Bilder

Mit „Mamma Mia“ aus dem Musical „Abba“ brachte die jüngste der drei „Tanzbienchen“- Gruppen wieder Schwung auf die Bühne, die von vielen kleinen Zuschauern umlagert war. Dann stieg Leyla Menzl aus der Kita „Jenny Marx“ in die Bütt. Sie brachte ihren Vortrag aus dem Milieu einer fiktiven Familie auf eine Weise herüber, die schon erstaunlich war, und die OCG ist gut beraten, dieses Mädchen als Nachwuchs im Blick zu behalten. Kita Leiterin Lore Richter sagte: „Leyla ist wie geschaffen zur Büttenrednerin. Sie macht das ganz prima und hatte auch bei unserer Faschingsfeier ganz entspannt in der Bütt gestanden.“ Ein Waschtag-Mambo mit (nicht) ganz ernst gemeinten Verhaltensregeln bei der Körperpflege beschloss das Angebot dieser Kita.

Die größere Gruppe der „Tanzbienchen“ bescherte dem Publikum den Tanz „Gimme, Gimme, Gimme“, ebenfalls aus dem „Abba“-Musical. Dann übernahm die DRK-Kita „Sonnenschein“ mit „Theo, Theo“ und „Schlumpfstern“ den dritten Kita-Part. Vor der traditionellen großen Polonäse und dem Ballonabsturz traten die „Biesemäuschen“ mit „Hit Mix“ in Aktion. An „Balou“, den Bären aus dem Dschungelbuch“ erinnerte das Lied „Probiers mal mit Gemütlichkeit“.