Krevese l Was den Kreveser Markt-Organisatoren in der Vergangenheit gelang, dürfte sich auch am Sonnabend, 30. November, erfüllen: Ein liebevoll zusammengestellter Mix aus Musik, Geschichten, Unterhaltung sowie in die Vorweihnachtszeit passenden Getränken und Leckereien soll Marktbesuchern in Krevese den „Zauber des Advents“ erlebbar machen.

Um diesen Wunsch in die Tat umzusetzen, brachten sich schon im Vorfeld des Marktes Kirchengemeinde, die Kreveser Vereine und zahlreiche weitere Helfer und Sponsoren tüchtig ein. Der „Zauber des Advents“, so der traditionelle Titel des Marktes, beginnt um 14 Uhr mit der Eröffnung und Begrüßung der Gäste in der Klosterkirche. Der Kirchenchor Lückstedt wird mit Chor- und Orgelmusik erfreuen. Ab 14.45 Uhr bieten die Kreveser Landfrauen Kaffee und Kuchen an, öffnet der kleine Budenzauber vor dem Gotteshaus seine Türen.

Mitglieder der Kreveser Feuerwehr bieten Glühwein, Bratwurst und Co an, während im benachbarten Herrenhaus der Weihnachtsbaum geschmückt werden kann und ein kleiner Markt zum Stöbern einlädt. Gegen 15 Uhr wollen Mitglieder des ehemaligen gemischten Chores unter der Leitung von Dagmar Brazda Adventslieder singen, um 15.30 Uhr wird der Weihnachtsmann auf dem Gutshof erwartet. Nur wenig später, gegen 16 Uhr, freut sich Kerstin Rademacher darauf, im Herrenhaus Kinder mit Adventsgeschichten zu unterhalten. Für um 17 Uhr ist vor der Klosterkirche eine Feuerjonglage angekündigt, ab 17.30 Uhr sorgen die Osterburger Nicolaibläser für Adventsmusik unterm Weihnachtsbaum. Um 18 Uhr klingt der Kreveser Markt dann mit dem Einläuten der Adventszeit allmählich aus.

Die Organisatoren des Marktes freuen sich auf viele Besucher. Sie weisen aber schon im Vorfeld des Marktes darauf hin, dass auf dem Gutshof keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Wer mit dem Auto anreist, wird gebeten, seinen Pkw auf dem an der Straße nach Dequede gelegenen Hof der Agrargenossenschaft abzustellen.