Seehausen l 23 Jahre, nach dem die Seega 1995 zum letzten Mal über die Bühne ging, feiert das Seehäuser Gartenfest am kommenden Sonnabend, 26. Mai, seine Wiederauferstehung (wir berichteten). Ein altes Papier in Form einer Traueranzeige erinnert an die guten alten Tage des Festes.

Ob die Premiere der Neuzeit gleich an alte Stärken der legendären Sause anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Doch allein die Resonanz auf die Ankündigung des Festes, dass die Gartensparten „Am Ess“ zu ihrem 60. Geburtstag zusammen mit Veranstalter Daniel Lange eine Neuauflage der Seega plant, sorgte im Internet mit über 700 Likes schon für beträchtliche Aufmerksamkeit.

Nachdem die Veranstaltung zuerst etwas unter Schaustellermangel zu leiden schien, ist inzwischen auch abseits der abendlichen FestzeltDisco auch tagsüber auf dem Festplatz „Am Ess“ für einigen Rummel gesorgt.

Unter anderem ist mit dem Startschuss um 10 Uhr ein Bungee-Trampolin angekündigt, mit dem sich bis zu vier Probanden zur gleichen Zeit bis in acht Meter Höhe katapultieren können. Dazu sind Spaß mit Riesenwasserbällen, eine Kinderfahrschule beziehungsweise Kinderautoscooter, Entenangeln, ein Karussell und ein Hully-Gully-Fahrgeschäft oder eine riesige Hüpfburg mit Rutsche für die Kleinen im Angebot. Auch der Flohmarkt, der an dem Tag unter der Regie von Claudia Ferch stattfinden soll, knüpft offenbar an alte Seega-Traditionen an.

Dass an dem Tag niemand Hunger und Durst leiden muss, versteht sich von selbst.

Für den Abend ist eine zünftige Tanzveranstaltung im Festzelt geplant. „Holt eure Tanzschuhe schon einmal aus dem Schrank und entstaubt sie. Ihr werdet sie an diesem Abend auf jeden Fall brauchen. Wir bringen die Hits der 90er, 2000er und die aktuellen Charts mit nach Seehausen“, lässt der Veranstalter mit Blick auf DJ „Asterix“ sowie „Step2life“ wissen.