Osterburg l Für ein dreiviertel Jahr herrschte Pause, jetzt hat sich in Osterburg eine neue Schreibwerkstatt für Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse gebildet. Unter Federführung von Diana Kokot kamen am Montag mit Imira und Abigail aus der 7. Klassenstufe des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums sowie mit Manja und Lara aus der neunten Klasse der Sekundarschule vier Mädchen in der Stadt- und Kreisbibliothek zusammen. Während der Werkstatt brachten die jungen Autorinnen eigene Gedanken über den Herbst zu Papier. „Sie waren durchweg positiv“, fasste Diana Kokot hinterher zusammen. Die Osterburgerin, die in den zurückliegenden Jahren schon zahlreiche Kinder und Jugendliche über inner- und außerschulische Werkstätten für das Schreiben begeisterte, freute sich sehr über den erfolgreichen Startschuss des neuen Projektes. Einmal monatlich wollen sich die Mitglieder in der gemeinsamen Runde austauschen und an der eigenen Formulierkunst feilen. Der Termin für die nächste Werkstatt steht bereits fest: Am Montag, 23. November, trifft sich die unter dem Dach der „Jugendbibliothek“ formierte Gruppe wieder. Dann beschäftigen sich die jungen Autoren mit dem Thema Freundschaft. Bei der von 13.30 Uhr bis 15 Uhr geplanten Runde im Obergeschoss der Medienstätte sind Neueinsteiger im Alter ab der fünften Klasse weiter willkommen, machte Diana Kokot deutlich.