Hypnose-Coach

Osterburger will Menschen zu besserer Konzentration verhelfen

Viele finden Hypnose faszinierend. Andere fürchten sich vor ihr, halten sie für böse Magie oder schreiben ihr heilende Wirkung zu. „Aber es ist kein Hokuspokus“, berichtet Thomas Benecke aus eigener Erfahrung. Der Osterburger ist freiberuflich als Hypnose-Coach tätig.

Von Stephan Metzker 05.08.2022, 16:15
 Die Osterburgerin Joanna Schnelle (14) möchte ihre Konzentrationsfähigkeiten verbessern. Thomas Benecke hilft ihr mit Hypnose.
Die Osterburgerin Joanna Schnelle (14) möchte ihre Konzentrationsfähigkeiten verbessern. Thomas Benecke hilft ihr mit Hypnose. Foto: Stephan Metzker

Osterburg - Thomas Benecke (37) arbeitet seit 2009 als Gesundheits- und Krankenpfleger in einer Berliner Psychiatrie. Vor zwei Jahren entdeckte der Osterburger „in Ergänzung zu meinem Beruf“ die medizinische Hypnose für sich. „Ich habe mir Youtube-Videos zu dem Thema angeschaut, diverse Bücher gelesen und dann in Magdeburg das klinische Institut von Dr. Norbert Preetz besucht, um dort in einem zehntägigen Intensivkurs das Einmaleins der medizinischen Hypnose zu erlernen.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.