Osterburg l  Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung übernommen, und dies mit Freude, wie er betonte. „Ich bedauere es sehr, nicht persönlich dabei sein zu können. Meinen Dank richte ich an die Organisatoren, Unterstützer und Helfer, ohne deren Engagement eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich spannende Unterhaltung und dem Turnier einen guten, sportlich-fairen Verlauf“, äußerte der Minister.

Der Deutsche Behindertensportverband hat diese Veranstaltung nach Sachsen-Anhalt vergeben und mit dem SV Seehausen/Börde 1884 einen Ausrichter gefunden, der, gemeinsam mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachen-Anhalt, die Wettkämpfe an der Landessportschule ausrichtet. Der Stendaler Wolfgang Malgin ist als Oberschiedsrichter eingesetzt und wird mit Schiedsrichtern, die aus den verschiedensten Vereinen der Altmark kommen, die Spiele leiten.

Nach den Doppelspielen werden am Freitag auch noch die Sieger im Mixwettbewerb ermittelt, am Sonnabend stehen bereits ab 9 Uhr die Spielerinnen und Spieler in den Einzelwettbewerben an den Tischen. Rund 100 Aktive sollen dabei nach Angaben der Turnierausrichter an den Start gehen. Voraussichtlich gegen 17.30 Uhr werden die Spiele beendet sein. Ab 20 Uhr schließt sich eine Abendveranstaltung an, die auch den passenden Rahmen für die Siegerehrungen bieten soll.

Die Wettkämpfe an der Landessportschule versprechen zwei spannende und abwechslungsreiche Tage. Die Veranstalter würden sich auch über möglichst viele Zuschauer freuen.