Lückstedt l DJ Micha hatte praktisch nur darauf gewartet, und Ina Riemann und Andrea Dupke-Botzelmann tauschten ihre FDJ-Blusen gern gegen fliederfarben glitzernde Diskofummel. Schlagerparty in Lück­stedt! Am Sonnabend lockte das Organisationsteam in die Mehrzweckhalle und feierte nach vier Revivals erstmals den deutschen Schlager.

„Ich habe mir heute erstmal die Top 50 der Schlagerhits runtergeladen“, klärte DJ Michael Thomas auf. „Man glaubt gar nicht, wie viele davon in den deutschen Charts landen. Unglaublich!“ Außerdem würden Lieder der Neuen Deutschen Welle ja auch zum Schlager zählen, und damit sei für jeden was dabei. „Warum hast du nicht nein gesagt“ von Roland Kaiser und Maite Kelly ist mein Lieblingsschlager“, verriet Ina Riemann. Ihrer Freundin Andrea gefällt „Nie wieder“ von Matthias Reim und Michelle am besten. DJ Micha selbst schwört immer noch auf Helene Fischers „Achterbahn“. Von wegen alte Kamellen!

„Haben die Mädels das nicht toll dekoriert?“, geriet DJ Micha ins Schwärmen. Mit hübschen goldenen Lampions hatten sie die Turnhalle versehen und goldene Glitzerfäden am Eingang angebracht. Als DJ Micha dann auch noch seine Lichteffektmaschine anwarf, kamen die Gäste gleich in Tanzstimmung. Stolz berichtete Andrea Dupke-Botzelmann, dass ihre Freundin Melanie Mehl, die auf ihrer Revivalparty vor drei Jahren ihren Traummann gefunden hatte, sie zur Taufpatin der kleinen Annelie auserwählte. Derweil stempelte die eigene Tochter namens Melina und 20 Jahre jung fleißig am Einlass mit Drachenmotiven und Herzchen ab. Und wer da nicht alles auftauchte! Sebastian von Hagen aus Beuster kam mit seinen Freunden genauso vorbei wie Michaela Sternkopf aus Polkau mit ihrer Mädels-clique. Silke Elsholz aus Brunau hatte ihre 14-jährige Tochter Cindy im Schlepptau. „So habe ich alles im Blick“, erklärte die besorgte Mutter. Norman Witych, der an diesem Abend am Ausschank zu tun hatte, stand dem Organisatorenteam wie gehabt zur Seite. Seine Eltern übernahmen Soljanka und Garderobe, so wie es früher üblich war.

Bilder

Am ersten Weihnachtsfeiertag lädt Witych erneut zum Tanz der Über-40-Jährigen. „Im letzten Jahr waren halb neun schon alle Tische besetzt“, schwärmte er. Mit Live-Musik von „Let’s dance“ aus Salzwedel gelang ihm schon einmal ein Coup. DJ Micha legt dann zeitgleich traditionell in Osterburg auf. Am kommenden Sonnabend gibt es für die Tanzlustigen in Kossebau auf dem Saal schon den ersten musikalischen Nachschlag. Gespielt wird alles.

„Wir wollten heute mal ein anderes Publikum ansprechen und auf die Wünsche der Gäste von den Vorjahren eingehen“, so Ina Riemann schmunzelnd. „Ich glaube, es ist uns ganz gut gelungen.“