Königsmark l Unter dem Dach des Königsmarker Kindergartens „Kleiner Fratz“ baute sich am Montagnachmittag eine kleine Märchenlandschaft auf. Das Zuhause von Kasper, Miese-Laune-Petrich und Co. Dabei handelte es sich um Puppen, die André Streine selbst hergestellt hat und mit seinem eigenen Spiel zum Leben erweckt. Wie für das Stück „Der gestohlene Weihnachtsbaum“, das der ausgebildete Puppenspieler aus Wilmersdorf am Montag für die Tagesstättenkinder aus Königsmark und ihre Gäste aus der Heilpä­dagogischen Einrichtung des Dorfes aufführte. Das berichtete davon, wie der letzte Weihnachtsbaum des Märchen-Königreiches gestohlen wurde. Und wie der Kasper eben jenen rettete und so verhinderte, dass das Weihnachtsfest ausfallen musste.

Das aufregende Puppenspiel war aber nur einer von mehreren Höhepunkten, die sich in den zurückliegenden Tagen in der Königsmarker Kita fast schon die Klinke in die Hand gaben. So wurde ein Oma- und Opa-Tag veranstaltet, stand zudem die Seniorenweihnachtsfeier an. In beiden Fällen brachten sich die Kinder mit einem Programm in das Geschehen ein, heute ist mit einem Besuch bei den Meseberger Senioren ein weiterer Auftritt geplant. Einen Tag später lockt bereits der nächste Aufreger. „Für diesen Tag hat sich der Weihnachtsmann in unserer Einrichtung angesagt“, kündigte Ute Roefe an. Die Kita-Chefin nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen Eltern für die Unterstützung und bei der Verwaltung der Einheitsgemeinde für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Bilder