Osterburg l Ob im Gespräch, per E-Mail oder über soziale Netzwerke im Internet, in den zurückliegenden Tagen nahm Jörg Gerber viele Komplimente zum Sportlerball entgegen. Von Besuchern wie Helmut Sasse aus Rohrbeck („Uns hat es top gefallen, wir kommen auf jeden Fall wieder“). Oder von Beteiligten wie der Sängerin der Express-Partyband („Die Gäste waren alle so herzlich und freundlich und haben so schön mitgemacht.“) Dieses „absolut positive Feedback“ freut den Organisator der Veranstaltungsreihe ebenso wie die Besucherresonanz. „Wir hatten 322 Gäste, das war Rekord“, blickte Jörg Gerber auf die fünfte Auflage zurück. Für den Sportvereins-Vorsitzenden nicht weniger wichtig: „Der Ball hat gezeigt, dass unser Angebot für alle Generationen attraktiv ist. Wir hatten Gäste im Alter von 18 bis über 80 Jahre.“ Jörg Gerber nutzte die Gelegenheit, um sich bei seiner Ehefrau für ihre Unterstützung bei der Organisation zu bedanken. Und er betonte, „dass auf die Mitglieder unserer Eintracht Verlass ist. Denn wenn wie beim Einräumen der Lindensporthalle Hilfe benötigt wurde, dann waren sie zur Stelle.“ Auf die Unterstützung seiner Sportler dürfte der Eintracht-Chef auch für das kommende Jahr zählen. Denn durch den Erfolg der jüngsten Auflage zusätzlich bestärkt, hat Jörg Gerber den Startschuss für den Sportlerball 2017 längst vollzogen. „Der Rahmen steht schon“, versicherte er schmunzelnd. So ist geklärt, dass die Party am 1. April 2017 in der Lindensporthalle über die Bühne gehen wird, die Sportlerehrung der Einheitsgemeinde natürlich inklusive. Auch Caterer und Band seien bereits fest für die Osterburger Ballnacht verpflichtet. „Und ganz bestimmt werden wir auch wieder ein attraktives Unterhaltungsprogramm auf die Beine stellen“, kündigte Jörg Gerber an.