Osterburg l Herrlicher Sonnenschein, die Biese am Spielfeldrand zum Abkühlen und zwei tolle Volleyballfelder, die Voraussetzungen für ein Beach-Volleyballturnier hätten am Sonnabend (18. August) nicht besser sein können. Dennoch: es kamen nicht viele. Die, die da immer spielen, waren praktisch unter sich. Cheforganisator Enrico Kreher war dann auch etwas enttäuscht, die Flinte aber wird er nicht ins Korn werfen. Im kommenden Jahr soll es wieder ein Turnier an der Biese geben.

Der SV „Eintracht“ Osterburg beteiligte sich vor einigen Jahren an der Sanierung des Biesebades und seitdem stehen den Badegästen und natürlich auch den Volleyballern des Sportvereins zwei tolle Beachvolleyballplätze zur Verfügung. Die „Eintrachtler“ schufen damit auch die Voraussetzungen, dass auf diesen Plätzen auch Beachtennis gespielt werden kann. Beim Badpersonal können sich dafür Schläger und Bälle ausgeliehen werden. War am Anfang eine gewisse Euphorie zu erkennen, so wurde in diesem Jahr noch nicht einmal dieses Angebot genutzt. Dass die Volleyballplätze mehr genutzt werden, dazu wurde am Sonnabend zu einem Turnier eingeladen. Volleyball für Jedermann, so die Einladung. Die Mannschaften sollten vor Spielbeginn ausgelost werden.Von den 200 Sportlerinnen und Sportler des SV „Eintracht“ sind allein 100 der Abteilung Volleyball zugeordnet, somit die stärkste Abteilung im Verein. Einladungen gab es reichlich, allerdings blieb die Resonanz eher bescheiden. Dennoch, die, die gekommen waren, standen gute zwei Stunden auf dem Feld und gaben alles. Trotz der schwachen Resonanz soll weiter gemacht werden und es wird gehofft, dass es einmal mehr werden.

Schon am kommenden Sonnabend soll erneut Volleyball an der Biese gespielt werden. Ab 19 Uhr überträgt der MDR live aus dem Bad und da soll auch Leben auf den Spielfeldern sein. Interessenten, die gerne mitspielen wollen, treffen sich am Sonnabend, 25. August, gegen 18 Uhr im Biesebad.

Bilder