Osterburg l Seit Anfang 2021 gibt es unter den Straßen der Einheitsgemeinde Osterburg keine Namensvettern mehr. So ist zum Beispiel die „Neue Straße“ in der Kernstadt Osterburg Vergangenheit. Seit Jahresbeginn heißt diese Verbindung zwischen Wasserstraße und Naumannstraße „Kleine Straße“. Sie ist aber nur eine von vielen Strecken in verschiedenen Orten der Einheitsgemeinde, die umbenannt wurden und in diesen Tagen neu ausgeschildert werden. Konkret sind Straßen in Osterburg, Dobbrun, Zedau, Ballerstedt, Klein Ballerstedt, Düsedau, Calberwisch, Erxleben, Polkau, Flessau, Gladigau, Krevese, Polkern, Meseberg, Rossau, Schliecksdorf, Walsleben und Uchtenhagen von der Umbenennung betroffen.

Einwohner, die an den betreffenden Straßen wohnen und die jetzt im Einwohnermeldeamt ihre Personalausweise ändern lassen wollen, müssen sich nach Angaben aus dem Osterburger Rathaus aber noch etwas gedulden. Denn die Änderung der Personalausweise sei aus technischen Gründen erst ab Dienstag, 19. Januar, möglich, teilte die Einheitsgemeinde in dieser Woche mit.