Bretsch l Vier Vereine, ein Ziel und inzwischen der vierte Vereinsball, zu dem sich am Sonnabend in der Gaststätte Lunkwitz in Bretsch getroffen wurde.

Gemeinsam etwas bewegen, gemeinsam etwas schaffen und zusammen dafür sorgen, dass es auch den jungen Leuten auf dem Land gefällt und das sie bleiben. Das ist das Ziel und in diesem Jahr war es der Vorsitzende des Fördervereins der Kindertagesstätte „Am Räuberberg“, Sascha Wunderlich, der die Besucher des diesjährigen Ballabends begrüßte. Ihm zur Seite Rosemarie Müller vom örtlichen Heimatverein, Manfred Jüstel, der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr und Steffen Jüstel, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins.

„Ohne euch wäre hier nichts los“, so Sascha Wunderlich. Und weiter: „Das Dorfleben wäre nicht dasselbe, wenn es euch nicht geben würde. Ihr seid die Säulen der vier örtlichen Vereine hier in Bretsch und die Basis des Vereinslebens im Ort. Mehr als nur Arbeit ist das Ehrenamt, es ist unbezahlbar und für unseren wundervollen Ort Bretsch auf der Altmärkischen Höhe extrem wichtig. Ohne das Vereinsleben wären wir eventuell nicht so reich wie wir es jetzt sind. Reich an Weisheit, reich an helfenden Händen, reich an tollen Mitgliedern“.Viele der Anwesenden seien in den vier Vereinen engagiert, dabei spiele das Alter keine Rolle. Gemeinsam konnte so in den vergangenen Jahren viel geschaffen werden, erfolgreiche Projekte wurden entwickelt und umgesetzt. Jeder der Vereine habe dabei seine jährlichen Höhepunkte, bei denen anderen Menschen durch ehrenamtliches Engagement eine Freude bereitet werde. In der Zukunft soll das so bleiben, so Wunderlich, der mit den Anwesenden auf eine erfolgreiche Zukunft, auf viele erfolgreiche Ideen und auf die Gesundheit anstieß.

Bilder

Standup-Comedy

Wunderlich lud alle ein zu einem grandioser Veranstaltung mit tollem Essen, tollen Getränken, tollen Tänzen und auch zu tollen Gesprächen ein. Am Abend gab es dann noch einen längeren Bildervortrag von Steffen Jüstel mit vielen Bildern von vergangenen Veranstaltungen. Sascha Wunderlich, der auch im Schinner Karneval ganz aktiv ist, kündigte für etwas später ein Standup-Comedy-Girl aus seinem Karnevalsverein an.