Schönberg l Klar, dass die unter dem Dach des Osterburger Kreisverbandes organisierten Schönberger Petrijünger auf die Rückkehr zum „normalen“ Vereinsleben hoffen. „Es ist ja doch Einiges liegen geblieben. Viele Vorhaben mussten ausfallen“, sagte Gunnar Bahlke. Gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern war der Vorsitzende der Angelgruppe am Sonnabend im Schönberger Gemeindebüro, um unter Einhaltung der Hygieneregeln die Jahresbeiträge zu kassieren. Laut Bahlke seien im Vorjahr acht Arbeitseinsätze geplant gewesen, „doch nur zwei davon konnten unter den strengen Hygienevorschriften umgesetzt werden.“ Eine der letzten Aktionen des Jahres stellte am 11. Oktober ein Herbstforellenangeln mit Sicherheitsabstand in Bretsch dar, ehe verschärfte gesetzliche Bestimmungen weiteren Vorhaben einen Riegel vorschoben. „Kinder- und Jugendangelcamp, Hegefischen, das regelmäßige gemütliche Beisammensein sowie das traditionelle Weihnachtsbaumverbrennen in Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr, die wichtige Jahrehauptversammlung und einiges mehr, all das musste bisher ausfallen“, bedauerte Jörg Bischewski. Der Vorstand mache aber, wie so viele andere Betroffene, derzeit das Beste aus der Situation und halte vor allem über Telefon oder soziale Medien untereinander Kontakt, um zu informieren und informiert zu werden.

Mit einer Verbesserung der Situation rechnen die Vorstandsmitglieder nicht vor Jahresmitte. „Bei runden Geburtstagen unserer Mitglieder schaut trotzdem jemand von uns persönlich vorbei, um unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu gratulieren und ein Präsent zu übergeben“, sagte Gunnar Bahlke. „Und sobald es wieder möglich ist, ein halbwegs normales Vereinsleben durchzuführen, legen wir auch sofort los“, kündigte der Vorsitzende an. „Priorität haben dann vor allem erst einmal die Arbeitseinsätze. Derzeit steht es aber auch jedem Mitglied frei, in diesem Punkt Eigeninitiative zu ergreifen.“

Der am 1. Januar 1957 gegründeten Schönberger Angelgruppe gehören derzeit 78 Mitglieder an. In diesem Jahr konnten die Petrijünger immerhin schon zwei neue, jugendliche Angelfreunde in ihren Reihen willkommen heißen. Die Schönberger Angelgruppe freut sich immer über Zuwachs, ließ der Vorstand durchblicken. Interessenten können sich dafür unter Tel. 0172/3 12 95 91 gern bei Gunnar Bahlke informieren.

Bilder