Feuerwehr

Wehrleiterkrise: Hilft Arneburg-Goldbeck ein „Gerätewart plus“?

Nach Rücktrittsankündigung der Feuerwehrspitze sucht die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck nach einer Lösung. Hilft ein hauptamtlicher „Gerätewart plus“?

Von Karina Hoppe 19.06.2022, 16:16
Gerade hat die Feuerwehr Werben auch mit Übungsvorfühungen ihr 140-jähriges Bestehen gefeiert. Ortswehrleiter Michael Nix ist noch bis November gleichzeitig Verbandsgemeindewehrleiter, kandidiert aber nicht nochmal. Und nun?
Gerade hat die Feuerwehr Werben auch mit Übungsvorfühungen ihr 140-jähriges Bestehen gefeiert. Ortswehrleiter Michael Nix ist noch bis November gleichzeitig Verbandsgemeindewehrleiter, kandidiert aber nicht nochmal. Und nun? Foto: Michael Nix

Goldbeck - Die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck ringt weiterhin um eine Lösung für die ab November unbesetzte Feuerwehrspitze. Wie Bürgermeister René Schernikau (parteilos) mitteilt, habe das gemeinsame klärende Gespräch mit VG-Wehrleiter Michael Nix und dessen Stellvertretern Marcel Prodehl und Dirk Raschke aus persönlichen Gründen der Wehrleiter noch nicht stattfinden können. Auf ein Umstimmen der drei Herren sei indes auch gar nicht zu hoffen. So betonte Nix gerade nochmals, „dass ich definitiv dabei bleibe und das gilt soweit ich weiß auch für meine Stellvertreter“. Dass noch andere Feuerwehrleute in die Bresche springen, sei unwahrscheinlich. Wie Nix mitteilt, gibt es in der ganzen Verbandsgemeinde nur etwa zehn Kameraden, „die die ausreichende Qualifikation dafür besitzen und da hab ich uns drei schon mitgezählt“.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.