Iden l Pünktlich zum Start des kleinen Programms der rund 30 Grundschulkinder öffnete am vergangenen Sonnabend auf dem Idener Weihnachtsmarkt der Himmel seine Schleusen.

Trotz des ungemütlichen Wetters fanden sich viele Besucher auf dem Areal am Kindergarten ein, um Weihnachtsliedern und Gedichten der Knirpse zu lauschen. Gesangstechnisch hakte zudem der Idener Männer- und Frauenchor mit ein. Ein seltenes Gastspiel: „Der Chor trifft sich nur einmal im Jahr und tritt auch nur einmal auf – und zwar hier“, so Grundschulleiter Jens-Uwe Marquardt.

Nach den Darbietungen schaute auch der Weihnachtsmann vorbei, der wieder in gewohnter Form durch Ralf Topsch verkörpert wurde. Er brachte viele Geschenke mit und ließ die Kinderaugen strahlen.

Bilder

Abschließend konnte konnten sich die Besucher an den Feuerschalen wärmen oder die kulinarischen Angebote an den diversen Buden nutzen. Da gab es zum Beispiel Stände der örtlichen Feuerwehr oder der Kindertagesstätte. Auch die Tanzgruppe bot etwas Leckeres für den Gaumen an.

Und die dritte Klasse der Grundschule sammelte mit dem Verkauf von Waffeln, Plätzchen, Pommes und Kerzen fleißig Geld für die Klassenkasse. Ergänzend rundete ein Bürgerstand den kleinen Markt ab, der unter anderem durch seinem Angebot mit Grünkohl und Knacker lockte.

Auch wenn man aufgrund der anhaltenden Schauer nicht von einem gemütlichen Abend sprechen konnte, genossen die Idener dennoch das Zusammensein und waren erneut stolz auf ihre Traditionsveranstaltung.