Krüden l Nach ihrem kürzlichen Ausflug in den Stresower See stiegen die „Arendseer Saunis“, die „Cumloser Brackratten“ und andere Freunde des Winterbadens am Sonntagnachmittag ein paar Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang und nur ein paar Kilometer weiter in die kühlen Fluten von Beckers Kuhle bei Krüden.

 Eis mussten die Teilnehmer dafür dieses Mal zwar nicht aufhacken, aber die Frühjahrssonne täuschte die Bademodenträger auch etwas. Nach einer Nacht mit -4 Grad war das Wasser des Gewässers alles andere als warm. Dafür war es draußen bestens auszuhalten, was auch die Schaulustigen bestätigen konnten, die ebenso wie zwei Dutzend Winterbader nicht nur vom Wetter, sondern auch von den Mitgliedern des Krüdener Feuerwehrfördervereins verwöhnt wurden. Während die Förderer der Feuerwehr warme und kalte Getränke, Kuchen, Pommes und Gegrilltes auftischten, sorgen die aktiven Einsatzkräfte um Lutz Mewes für Strom zum Kaffeekochen und natürlich für die Sicherheit der Winterbader beim Einstieg in das Gewässer, die sich bei ihren Gastgebern dafür öffentlich bedankten.