Gardelegen/Salzwedel l Gleich zwei folgenlose Trunkenheitsfahrten konnte die Polizei am Wochenende beenden. Am Sonnabend kurz vor 21 Uhr fiel Beamten ein Radfahrer in der Straße der Freundschaft in Gardelegen auf. Der 30-Jährige hörte sehr laut Musik und hatte die Beleuchtung des Drahtesels nicht angeschalten. Die Polizisten stoppten ihn. Beim Gespräch rochen sie eine Alkoholfahne. Der Mann musste pusten. Der Test vor Ort ergab einen Wert von 2,18 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige erstattet.

Fünfeinhalb Stunden später überprüften Beamte den Fahrer eines VW Golf am Brietzer Weg in Salzwedel. Aus dem Wageninneren drang dabei Alkoholgeruch. Auch der Mann musste pusten. Das Testgerät zeigte 2,20 Promille an. Daraufhin wurden eine Blutentnahme entnommen, Strafanzeige erstattet und der Führerschein sichergestellt.