Salzwedel l Ohne ihren Einsatz wäre auf den Bühnen des Nysmarktes sehr wenig los: Zahlreiche Gruppen aus Salzwedel und Umgebung bereicherten am Wochenende das Programm des Stadtfestes und warben damit auch für sich selbst.

Fanfarengarde

So wie die Fanfarengarde, die erst im Sommer den Landesmeistertitel errungen hatte. Die Musiker weckten am Sonnabend die Stadt und wurden anschließend von Bürgermeisterin Sabine Blümel für ihr Engagement mit einer kleinen Finanzspritze belohnt.

Tambourmajorin Julia Förster berichtete im Gespräch mit der Volksstimme, dass die Gruppe derzeit aus rund 30 Mitgliedern besteht, die sich mehrmals in der Woche am Seelenbinder-Stadion zu den Proben trifft. „Das sind ja keine Trompeten, sondern Fanfaren“, klärte sie auf, dass die Bläser auf die bekannten Pumpventile verzichten müssen.

Bilder

Es mache allen Musikern viel Spaß, ihre Stadt zu vertreten, betonte Förster. Deshalb sei auch der Nysmarkt ein wichtiger Bestandteil des Jahreskalenders.

Nysmarkt 2019

Salzwedel (ds) l Auf Regen folgte die Sonne, und dann kamen auch die Besucher. Vier Tage lang feierten die Salzwedeler den 29. Nysmarkt. Rockig wurde es bei "Black Ice", der AC/DC-Coverband aus Italien, auf dem Rathausturmplatz.

  • Ein Publikumsmagnet der den Rathausturmplatz zum Wackeln brachte: Die AC/DC-Coverband

    Ein Publikumsmagnet der den Rathausturmplatz zum Wackeln brachte: Die AC/DC-Coverband "Black Ice"...

  • Sie rockten am Sonnabend die Massen am Rathausturmplatz: Sänger Corrado

    Sie rockten am Sonnabend die Massen am Rathausturmplatz: Sänger Corrado "Voice" Peluso (rech...

  • Besondere Ehre für die Salzwedeler Fanfarengarde. Für ihren Erfolg bei der Landesmeisterschaft und die gute Werbung für die Hansestadt überreichte Bürgermeisterin Sabine Blümel an die Vorsitzende Maria Ohk einen finanziellen Zuschuss. Foto: David Schröder

    Besondere Ehre für die Salzwedeler Fanfarengarde. Für ihren Erfolg bei der Landesmeiste...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Mitglieder der Salzwedeler Stadtwache waren ständig in der Stadt unterwegs und hatten das Nysmarktgeschehen im Blick. Foto: David Schröder

    Die Mitglieder der Salzwedeler Stadtwache waren ständig in der Stadt unterwegs und hatten da...

  • Das Duo Hoahnenfoot präsentierte Songs auf Hochdeutsch und Platt. Foto: David Schröder

    Das Duo Hoahnenfoot präsentierte Songs auf Hochdeutsch und Platt. Foto: David Schröder

  • Hände hoch zur Kinderparty mit Frank und seinen Freunden an der Marktplatzbühne. Foto: David Schröder

    Hände hoch zur Kinderparty mit Frank und seinen Freunden an der Marktplatzbühne. Foto: ...

  • Frank und seine Freunde, darunter das Zappeltier, ließen die Kinderaugen am Marktplatz strahlen. Foto: David Schröder

    Frank und seine Freunde, darunter das Zappeltier, ließen die Kinderaugen am Marktplatz strah...

  • Die Darbietungen der Tanzschule Müller lockte am Sonnabendnachmittag hunderte Zuschauer vor die Volksstimmebühne am Rathausturmplatz. Foto: Jörg Schulze

    Die Darbietungen der Tanzschule Müller lockte am Sonnabendnachmittag hunderte Zuschauer vor ...

  • Gegen die Schwerkraft: Die Tänzer der Gruppe Fitschebeen boten den Zuschauern am Rathausturmplatz wieder Volkstänze und ausgefeilte Choreograhien. Foto: David Schröder

    Gegen die Schwerkraft: Die Tänzer der Gruppe Fitschebeen boten den Zuschauern am Rathausturm...

  • Wirbelwind auf der Bühne: Die Fitschebeen in Aktion. Foto: David Schröder

    Wirbelwind auf der Bühne: Die Fitschebeen in Aktion. Foto: David Schröder

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Thomas Ansgar Müller (links) machte Werbung für die Fitschebeen. Die lokale Tanzgruppe sucht dringend Nachwuchs. Foto: Jörg Schulze

    Thomas Ansgar Müller (links) machte Werbung für die Fitschebeen. Die lokale Tanzgruppe ...

  • Die Funkey Monkeys der Tanzschule Müller zeigten den Monkey Mix am Rathausturmplatz. Foto: Jörg Schulze

    Die Funkey Monkeys der Tanzschule Müller zeigten den Monkey Mix am Rathausturmplatz. Foto: J...

  • Mit ihren Plüschtieren präsentierten die Mädchen der Jeté Minis das

    Mit ihren Plüschtieren präsentierten die Mädchen der Jeté Minis das "Teddybea...

  • Die Knuddelmonster zeigten ihre Choreographie zum Titel

    Die Knuddelmonster zeigten ihre Choreographie zum Titel "Millionen Farben". Foto: Jörg Schulze

  • Die Trouble Shinies der Tanzschule Müller wurden vom großen Publikum am Rathausturmplatz auch mit viel Applaus bedacht. Foto: Jörg Schulze

    Die Trouble Shinies der Tanzschule Müller wurden vom großen Publikum am Rathausturmplat...

  • Resistance also Widerstand nennt sich diese Tanzgruppe der Tanzschule Müller. Sie präsentierten passenderweise den

    Resistance also Widerstand nennt sich diese Tanzgruppe der Tanzschule Müller. Sie präse...

  • Zu lauten Bässen boten die Frauen von Jumping Fitness aus Diesdorf einen atemberaubenden Einblick in ihren Sport. Foto: Jörg Schulze

    Zu lauten Bässen boten die Frauen von Jumping Fitness aus Diesdorf einen atemberaubenden Ein...

  • Begeistert betrachten Diana und Ben Siebner das bunte Kunstwerk  aus Zuckerwatte. Ein Familienausflug über den Nysmarkt gehört für die heute im Wendland lebende gebürtige Altmärkerin in jedem Jahr dazu. Foto: Jörg Schulze

    Begeistert betrachten Diana und Ben Siebner das bunte Kunstwerk aus Zuckerwatte. Ein Familienaus...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Schiffschaukel war auch zu später Stunde noch gut besetzt. Foto: David Schröder

    Die Schiffschaukel war auch zu später Stunde noch gut besetzt. Foto: David Schröder

  • Ein Anziehungspunkt für Familien und die städtische Jugend, der Autoscooter und die weiteren Attraktionen am Nicolaiplatz. Foto: David Schröder

    Ein Anziehungspunkt für Familien und die städtische Jugend, der Autoscooter und die wei...

  • Hardrock total auf der Bühne der Volksstimme mit

    Hardrock total auf der Bühne der Volksstimme mit "Black Ice" aus Italien. Foto: David Schr&#...

  • Echte Fans in echten Kutten. Foto: David Schröder

    Echte Fans in echten Kutten. Foto: David Schröder

  • Corrado

    Corrado "Voice" Peluso kam der Stimme des langjährigen AC/DC-Frontmanns Brian Johnson ziemli...

  • Lead-Gitarrist Vittorio

    Lead-Gitarrist Vittorio "Vito" Staffolani war mit seinem Temperament nicht aufzuhalten. Die AC/DC...

  • Lead-Gitarrist Vittorio

    Lead-Gitarrist Vittorio "Vito" Staffolani war mit seinem Temperament nicht aufzuhalten. Die AC/DC...

  • Die Rocker der AC/DC-Coverband lockten das Publikum auf den bebenden Rathausturmplatz zur Bühne der Volksstimme. Foto: David Schröder

    Die Rocker der AC/DC-Coverband lockten das Publikum auf den bebenden Rathausturmplatz zur Bü...

  • Freundeskreise, Familien und Rockfans feierten gemeinsam vor der Bühne am Rathausturmplatz. Foto: David Schröder

    Freundeskreise, Familien und Rockfans feierten gemeinsam vor der Bühne am Rathausturmplatz. ...

  • Die Pommesgabel gehört dazu. Foto: David Schröder

    Die Pommesgabel gehört dazu. Foto: David Schröder

  • Die Stimmung vor der Bühne stimmte. Foto: David Schröder

    Die Stimmung vor der Bühne stimmte. Foto: David Schröder

  • Alle Klassiker hatten die Italiener bei ihrem Gig parat. Hells Bells oder T.N.T durften nicht fehlen. Foto: David Schröder

    Alle Klassiker hatten die Italiener bei ihrem Gig parat. Hells Bells oder T.N.T durften nicht feh...

  • Enrico

    Enrico "Enry" Raimondi war eher der ruhende Pol bei den Hardcore-Rockern aus Italien. Foto: David...

  • Auf der Zeltbühne an der Burgstraße hatten Jack Flex am Sonnabend ihre Fans versammelt. Foto: David Schröder

    Auf der Zeltbühne an der Burgstraße hatten Jack Flex am Sonnabend ihre Fans versammelt....

  • Nobody Knows mit Frontmann Max Heckel schlugen auch mal leise Töne an, dem Publikum gefiel es. Foto: David Schröder

    Nobody Knows mit Frontmann Max Heckel schlugen auch mal leise Töne an, dem Publikum gefiel e...

  • Lars Düseler, Bassist von Nobody Knows, bewies sein Können mit der Mundharmonika gleich mehrfach. Foto: David Schröder

    Lars Düseler, Bassist von Nobody Knows, bewies sein Können mit der Mundharmonika gleich...

In die Vorbereitung der jüngsten Landesmeisterschaft hatte die Gruppe zuletzt viel Arbeit gesteckt. „Das war ganz schön hart“, berichtete die Tambourmajorin. Dass sich die Arbeit gelohnt hatte, konnten die Salzwedeler dann auch am Wochenende beobachten.

Salzwedeler Chöre

Musikalisch sind auch die Chöre der Hansestadt nicht mehr aus dem Nysmarkt Programm wegzudenken. Beim Chorfestival am Sonntagnachmittag sangen der Shantychor „Die Jeetze Sänger“, der Salzwedeler Frauenchor und der Männerchor Harmonie vor großem Publikum am Rathausturmplatz.

„Wir würden uns immer über Nachwuchs freuen“, berichtete Rita Schliekau, Vorsitzende des Frauenchores, dass der Auftritt beim Nysmarkt natürlich auch zur Eigenwerbung genutzt werde. Montags ab 18.30 Uhr proben die Sängerinnen bei der Wobau an der Holzmarktstraße. Probesingen sei dort jederzeit möglich, sagte Schliekau, ehe es schon auf die Bühne ging. Derzeit gehören 38 Frauen dem Chor an.

Auch die Jeetze Sänger sind für neue Mitstreiter offen, betonte der musikalische Leiter Klemens Behrendt. Der Shantychor hatte gerade sein Repertoire auf der Bühne vorgestellt. Mit Klassikern wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ hatten die Sänger das Publikum schnell eingefangen. Jeden 2. Donnerstag im Monat probt der Chor im Saal des Schwarzen Adlers. „Wir sind immer bestrebt, auch wieder etwas Neues einzustudieren“, berichtete Behrendt.

ECC-Tanzgruppen

Ständig geprobt wird auch bei den jungen Tänzern des Erdgas Carneval Club Salzwedel. Die Gruppen „Fantasy“ und „Rough Diamonds“ sind in der Hansestadt schon über Jahre bekannt. Viele kleine Tänzer werden im Training bei Irina Redekop – donnerstags ab 15 Uhr in der Turnhalle der Comeniusschule – an das Niveau der Älteren herangeführt. Mit elf Mädchen und Jungen war Redekopp am Wochenende von Bühne zu Bühne unterwegs. Über den Kuscheltiertanz, Fluch der Karibik bis hin zur rhythmischen Sportgymnastik wurde den Zuschauern allerhand geboten. „Jedes Kind kann bei uns vorbeikommen“, warb die Trainerin für ihre Gruppen.

Fitschebeen

Sie sind der Klassiker der Tanzdarbietungen auf dem Nysmarkt und weit über die Altmark hinaus bekannt. Doch die Fitschebeen können nicht nur Volkstanz perfekt, sondern sie sind auch im modernen Tanz zu Hause. Das bewiesen sie am Sonnabend mit ihrem Programm „Miami Nights“.

Doch die Gruppe bedrücken derzeit die Nachwuchssorgen, berichtete Thomas Ansgar Müller von der gleichnamigen Tanzschule. So würden sich die Tänzer am kommenden Sonnabend, 19. Oktober, freuen, wenn zwischen 10 und 12 Uhr viele Interessenten zum Probetraining in die Tanzschule, Schillerstraße 1a, kommen. Auch Musiker, die die Auftritte bereichern könnten, sind aufgerufen, dort vorbeizuschauen.

Auf dem Nysmarkt zeigten übrigens nicht nur die Fitschebeen ihr können. Rund 70 weitere Akteure ab drei Jahren bis „50 Plus“ aus der Tanzschule wirbelten zu spannenden Choreografien über die Volksstimme-Bühne.

So bereicherten viele weitere Künstler, wie Instrumentalisten der Musikschule oder heimische Bands, und die rührige Truppe der Stadtwache das große Fest im Zentrum der Hansestadt.