Heimatgeschichte

700 Jahre Leppin: Wie ein Zwerg ein Dorf bei Arendsee verunsichert

Der Arendseer Ortsteil Leppin blickt auf eine 700 Jahre lange Geschichte zurück, in der auch ein sagenumwobener Zwerg eine Rolle spielt.

Von Eckehard Schwarz 23.05.2022, 11:30
Die Kirche entstand vermutlich im 13. Jahrhundert, darum ist die Siedlung wahrscheinlich älter als 700 Jahre.
Die Kirche entstand vermutlich im 13. Jahrhundert, darum ist die Siedlung wahrscheinlich älter als 700 Jahre. Archiv: Eckehard Schwarz

Leppin - In diesem Jahr feiern gleich mehrere Ortsteile der Einheitsgemeinde Arendsee ihre erste urkundliche Erwähnung. Zu ihnen gehört Leppin, dass durch den Verkauf des Ortes durch Bruning von Leppin am 21. März 1322 an das Kloster Arendsee das erste Mal schriftlich erwähnte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.