Salzwedel l Anne-Kathrin Möller und Falko Kretzschmar sind seit 2004 ein Paar. Seit 2014 leben die beiden in Stappenbeck, ihre beiden Töchter Lucy (6) und Klara (1,5) machen das Glück der beiden perfekt. Was fehlte, war das Ja-Wort vor dem Standesbeamten.

Eigentlich sei Heirat immer mal wieder Thema gewesen, erinnert sich die nunmehr verehelichte Anne-Kathrin Kretzschmar am Sonnabend. Im Frühjahr vergangenen Jahres habe sie sich schließlich überlegt: „Wenn er mich nicht fragt, dann frage ich ihn.“

Mit den Töchtern auf die Knie

Doch auch Falko Kretzschmar hatte nach dem perfekten Tag für seinen Heiratsantrag gesucht. Ostern vergangenen Jahres war es soweit: Gemeinsam mit den beiden Töchtern ging er vor seiner Partnerin auf die Knie und stellte die Frage aller Fragen.

Bilder

Kennengelernt haben sich die Bürokauffrau und der Feinwerkmechanikermeister über ihre Familien. „Meine Oma wohnte in Mechau, und 1999 sind meine Eltern wieder in die Altmark gezogen“, erzählt der in Demmin geborene Falko Kretzschmar (33). Da begegnete er auch immer wieder der Freundin seiner Schwester - Anne-Kathrin Möller. „Und irgendwann haben wir gemerkt, dass es mit uns passt“, erinnert er sich.

Ihr Hochzeit, da waren sich die beiden einig, sollte nicht im Standesamt, sondern draußen stattfinden. Passend dazu hatte die Stadt Salzwedel Ende vergangenen Jahres angeboten, dass Trauungen künftig auch im Märchenpark möglich sind. „Ende Dezember haben wir dann den Termin ausgemacht. Das wir das erste Paar sind, dass im Märchengarten heiratet, wussten wir da allerdings nicht nicht“, so Falko Kretzschmar weiter.

Drei Paare trauten sich

Anne-Kathrin und Falko Kretzschmar waren auch nicht das einzige Paar, das sich am Sonnabend im Märchengarten traute. Insgesamt gaben sich dort drei Paare vor Standesbeamtin Sandra Dittfach das Ja-Wort. Wichtig für Trauungen sei, dass ein Raum angeschlossen sei, erläutert diese die Voraussetzungen.

Im Märchenpark selbst stehen vier Orte für die Eheschließung zur Verfügung: Der Pavillon im weißen Traumgarten, für den sich Anne-Kathrin und Falko Kretzschmar entschieden, die Burg sowie das Bastelhaus und das Waldhaus. Die Anmeldungen erfolgen jedoch weiterhin über das Standesamt.

Die erste Trauung im Märchenpark sei schon eine aufregende Sache, stellte Sandra Dittfach fest. Übrigens haben sich schon weitere Paare für ihre Trauung im Märchenpark angemeldet. Auch für die am 17. und 18. August im Hohen Chor der Mönchskirche möglichen Trauungen haben sich bereits Paare angemeldet.

Märchenpark-Chefin Cornelia Wiechmann ließ es sich natürlich nicht nehmen, die erste Trauung im Märchenpark zu verfolgen. Aus ihrer Sicht ein perfekter Auftakt: Das Brautpaar mit seinen kleinen Töchtern, die entzückende rosa Kleider und Kränze trugen, das prächtige Wetter und die gut gelaunte Hochzeitsgesellschaft - da war die Rührung bei Cornelia Wiechmann groß. „Man fühlt sich, als wenn man zur Familie dazugehört“, sagte sie lächelnd.

Für Anne-Kathrin und Falko Kretzschmar schloß sich noch eine freie Trauung in der Apenburger Burg und dann die Feier in Pretzier an. Dort wurde dann gleich in den 30. Geburtstag der Braut hineingefeiert.

Altmark-Hochzeit

Auch in diesem Jahr startet die Volksstimme ihre Aktion Altmark-Hochzeit, an der sich Anne-Kathrin und Falko Kretzschmar mit ihrem Hochzeitsfoto beteiligen.  Die Aktion findet auch in Kooperation mit den Fotostudios Wunberger und Wiedemann statt

Mitmachen ist ganz einfach: Paare aus der Altmark, die in diesem Jahr schon geheiratet haben oder das Ja-Wort in den kommenden Wochen und Monaten bis Silvester 2018 noch planen, brauchen nur ihr Hochzeitsfoto per Mail an die Redaktion der Salzwedeler Volksstimme zu schicken (redaktion.salzwedel@volksstimme.de, Kennwort Altmark-Hochzeit 2018). Das Foto sollte eine Datenmenge von mindestens zwei bis drei MB haben und idealerweise ein Querformat sein. Vergessen Sie für Rückfragen bitte nicht Ihre Namen und Adresse sowie die Telefonnummer. Des Weiteren benötigen wir einige Informationen: wie Sie sich kennengelernt haben und wie die entscheidende Frage gestellt wurde, wo die Hochzeit stattfand und ob Sie bereits eine Hochzeitsreise geplant haben. Des Weiteren wären Angaben zum Alter, Beruf und zu etwaigen Kindern schön.

Die Aktion findet auch in Kooperation mit den Fotostudios Wunberger und Wiedemann statt. Unter allen teilnehmenden Paaren wird wieder ein Reisegutschein im Wert von 500 Euro verlost. Wir freuen uns auf Ihre Fotos vom schönsten Tag des gemeinsamen Lebens.