Arendsee l Die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm herrscht eigentlich nicht auf dem Arendseer Campingplatz: Motorsägenlärm beherrscht die Szenerie zwischen den Kiefern. Einige von ihnen wurden und werden gefällt. Eine Gärtnerfirma erledigt das mit Unterstützung von Mitarbeitern der Luftkurort Arendsee GmbH, die das liegengebliebene Holz mit Gabelstapler und dem neuen Kleintransporter wegräumen und abtransportieren.

Wenn am 1. April die Saison auf dem Platz startet, müssen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann beziehen die 350 Dauercamper nach und nach ihre Quartiere. Einige haben schon begonnen, ihre Wohnwagen herzurichten und den Winterdreck zu beseitigen.

Im Konsum gibt es frische Brötchen

Und für sie samt ihren Familien hat Klausenwirt Horst Danny Gergel, bekannt als Borschi, alle Vorbereitungen zur Bewirtung getroffen. Am Ostersonnabend, 31. März, ist Tanzabend auf der Platte. Ein DJ ist engagiert.

Bilder

Am Ostersonntag steht ab 9.30 Uhr für die Kinder auf dem Platz und aus Arendsee der Osterhase in den Startlöchern. Geplant ist eine österliche Schatzsuche mit Stationen, Spaß und Preisen. Abschluss ist an der Campingklause. Dort ist auch der kleine Konsum wieder geöffnet, an dem es schon jetzt ab 7.30 Uhr frische Brötchen, Eier und Frühstückskaffee gibt. „Den haben wir als GmbH abgegeben und lassen ihn von Gergel betreiben“, hatte GmbH-Geschäftsführerin Sonja Nowak im Stadtrat informiert.

"Queen" ist ab Mai im Wasser

Sie gab außerdem einen Überblick über den Stand der Saisonvorbereitungen auch in den anderen Betriebsbereichen. Das Flaggschiff der Firma und der Stadt, die „Queen Arendsee“, bleibt auch in diesem Jahr Ostern noch an Land. Während voriges Jahr das Bugstrahlruder zu reparieren war, muss nun auf den Einbau des neuen Generators gewartet werden. „Die Arbeiten sind erst nach Ostern möglich“, so Sonja Nowak. Und danach müsse die technische Überprüfung, der TÜV, abgewartet werden, der über die Rundfahrtsaion entscheide. „Aber wir gehen davon aus, dass das Schiff zum 1. Mai startklar ist“, ist Nowak optimistisch.

Im Strandbad laufen ebenfalls die Vorbereitungen auf den Badesommer. Der Zaun wird repariert, Bruchholz abgefahren, die Rutsche saniert und das morsche Holz der Seetribüne ersetzt. Der Badebetrieb wird offiziell am Himmelfahrtstag, 10. Mai, eröffnet. Der Drachenbootverein Red Dragon soll dabei sein.