Arendsee l Sie ist der Renner für Oldtimerfreaks in der ganzen Altmark und weit darüber hinaus und manche reisen aus dem tiefen Süden und dem hohen Norden extra an, um dabei zu sein: bei der Arendseer Altmark Classic Rallye. Jedes Jahr startet sie am letzten Juli- Wochenende. Am Sonnabend, 28. Juli, zum mittlerweile siebenten Mal.

80 Teilnehmer haben sich angemeldet

„Es haben sich schon 80 Teilnehmer mit ihren Oldtimern angemeldet“, erklärte Vorsitzender Gebhard Wolf vom Tourismusverein Arendsee und Umgebung. Er organisiert die Veranstaltung von Anfang an, hat dabei Unterstützung durch andere ehrenamtliche Mitstreiter mit Erfahrungen auf dem Gebiet von Oldtimertouren. Und Hilfe von Sponsoren. „Mit im Boot ist unter anderem die Sparkasse Altmark West, aber auch noch viele andere Unternehmen und Versicherungen“, berichtete er.

Und auch das Team vom Hotel Deutsches Haus um Burghard (Vizevereinsvorsitzender) und Sascha Bannier, bei denen es das erste Frühstück vor dem Start gebe und wo das Anmeldeprozedere ablaufe, sei ein verlässlicher Partner.

10. Hamburg-Berlin-Klassik-Rallye

Salzwedel (wo) l Die 10. Hamburg-Berlin-Klassik-Rallye machte am Freitag in Salzwedel Station. Hinter dem Steuer der sehenswerten Karossen saßen Promis wie Katarina Witt, Ralf Möller, Tatort-Schauspieler Richy Müller und Prinz Leopld von Bayern.

  • Eiskönigen Katarina Witt in der Baumkuchenstadt. Foto: Alexander Rekow

    Eiskönigen Katarina Witt in der Baumkuchenstadt. Foto: Alexander Rekow

  • Zahlreiche Fotografen und Kamera-Teams tümmelten sich in Salzwedels Stadtkern. Foto: Alexander Rekow

    Zahlreiche Fotografen und Kamera-Teams tümmelten sich in Salzwedels Stadtkern. Foto: Alexand...

  • Eine Augenweide auf Salzwedels Rathausturmplatz. Foto: Alexander Rekow

    Eine Augenweide auf Salzwedels Rathausturmplatz. Foto: Alexander Rekow

  • Viele Teilnehmer der Rally haben Fotos von den vielen Salzwedelern gemacht, die die Neuperver- und Breite Straße bevölkerten. Foto: Alexander Rekow

    Viele Teilnehmer der Rally haben Fotos von den vielen Salzwedelern gemacht, die die Neuperver- un...

  • Traumhaftes Wetter bei der Hamburg-Berlin-Klassik in Salzwedel. Foto: Alexander Rekow

    Traumhaftes Wetter bei der Hamburg-Berlin-Klassik in Salzwedel. Foto: Alexander Rekow

  • Der Mercedes-Oldtimer war bei Fotografen gefragt. Foto: Alexander Rekow

    Der Mercedes-Oldtimer war bei Fotografen gefragt. Foto: Alexander Rekow

  • Ein Funken Hollywood in Salzwedel. Gladiator Ralf Möller ist mit einem Porsche gefahren. Foto: Alexander Rekow

    Ein Funken Hollywood in Salzwedel. Gladiator Ralf Möller ist mit einem Porsche gefahren. Fot...

  • Tatort-Kommissar Richy Müller war auch dabei. Foto: Alexander Rekow

    Tatort-Kommissar Richy Müller war auch dabei. Foto: Alexander Rekow

  • Der Rathausturmplatz bot eine perfekte Kulisse, um die edlen Fahrzeuge in Szene zu setzen. Foto: Alexander Rekow

    Der Rathausturmplatz bot eine perfekte Kulisse, um die edlen Fahrzeuge in Szene zu setzen. Foto: ...

  • Auch der Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch ließ sich die schönste Rallye im Norden nicht entgehen. Foto: Alexander Rekow

    Auch der Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch ließ sich die schönste Rallye im Nord...

  • Amerikanisches Flair in der alten Hansestadt. Foto: Alexander Rekow

    Amerikanisches Flair in der alten Hansestadt. Foto: Alexander Rekow

  • Die Autos, wie hier ein Volkswagen T1, mussten sich oftmals den Weg frei hupen. Foto: Alexander Rekow

    Die Autos, wie hier ein Volkswagen T1, mussten sich oftmals den Weg frei hupen. Foto: Alexander R...

  • Nicht jedes Tachometer schlägt von Links nach Rechts - bei diesem ist es andersherum. Foto: Alexander Rekow

    Nicht jedes Tachometer schlägt von Links nach Rechts - bei diesem ist es andersherum. Foto: ...

  • Für jeden Teilnehmer gab es Baumkuchen als Geschenk. Foto: Antonius Wollmann

    Für jeden Teilnehmer gab es Baumkuchen als Geschenk. Foto: Antonius Wollmann

  • Bei einer Klassik-Ralley darf der legendäre Käfer natürlich nicht fehlen. Foto: Antonius Wollmann

    Bei einer Klassik-Ralley darf der legendäre Käfer natürlich nicht fehlen. Foto: An...

Auch Motorräder können mitfahren

„Und viele Teilnehmer halten uns ebenfalls die Treue wie das Ehepaar Klepel aus Bad Schmiedeberg, die mit ihrem Austin Steven, Baujahr 1930, mitfahren, dem mit 1,30 Meter Breite schmalsten Auto bei der Oldtimer-Rallye. Oder der Klädener Christian Streiter, der neben seinem Schätzchen, einem heutzutage als Brautwagen genutzten 90 Jahre alten Citroen B 14 G noch andere Oldies besitzt, die er selbst liebevoll restauriert und aufgebaut hat.

„Aber auch jüngere Modelle sind uns willkommen, auch Motorräder können mitfahren“, betonte Gebhard Wolf.

Löschen mit der Handdruckspritze

Die Tour startet am Sonnabend, 28. Juli, um 9 Uhr auf dem Marktplatz in Arendsee. Dort ist gleich die erste Prüfungsaufgabe zu erfüllen: Es wird gekegelt. Parallel werden die Fahrzeuge vorgestellt, ehe sie vom Starter – einem Arendseer Stadtrat, dessen Namen Wolf aber noch nicht offiziell verkünden will – losgeschickt werden.

Über Heiligenfelde und Boock geht es dann nach Tornau und zum Schloss Döbbelin, das seit 19 Generationen Sitz der Familie von Bismarck ist und als einzigartiges Beispiel altmärkischer Baukunst betrachtet werden kann. „Hier können die Rallyefahrer die Weihnachtsausstellung besichtigen, die extra für uns schon früher öffnet“, so Wolf.

Diverse Auszeichnungen

Nach dem Ablegen von zwei weiteren „Prüfungen“ und dem Mittagessen geht es weiter Richtung Kalbe. Dort ist eine weitere Aufgabe zu erfüllen. Kaffee und Kuchen gibt es auch zur Stärkung für den Rest der Strecke. Über Fleetmark und Sanne-Kerkuhn gelangen die Teilnehmer nach Kläden, wo mit einer Handdruckspritze zu löschen ist.

Abschluss ist im Kaffeegarten in Arendsee. Das älteste und das jüngste Fahrzeug, der am originellsten und passendsten gekleidete Fahrer und das Team mit der weitesten Anreise werden ausgezeichnet. „Und auf dem Parkplatz können die Oldtimer noch einmal in Augenschein genommen werden“, kündigte Wolf an.

Anmeldungen sind noch möglich unter tour.verein.arendsee@t-online.de