Salzwedel l Die Mehrfamilien- und Reihenhäuser der Mispag, genau gesagt, der Mieter-, Spar- und Baugenossenschaft Salzwedel, heben sich von den Gebäuden der anderen Großvermieter in der Hansestadt mit ihrem Design deutlich ab. Ab 1925 wurden die Häuser rund um die Jahnstraße zwischen Landratsamt und Dreiländereck gebaut. Sie sind ein Beispiel für den Bauhausstil, der sich in Salzwedel wohl eher selten wiederfindet.

Wie im Bauhaus gewollt, verbinden sie Kunst und Handwerk zu sehr zweckmäßigen Gebäuden, die zu ihrer Bauzeit einen gewissen Luxus im Wohnbereich brachten. So wurde für die Mehrfamilienhäuser Mitte der 1920er Jahre eine zentralisierte Pumpen-Warmwasser-Heizungsanlage gebaut, weiß Wilfried Vandersee, Vorstandsmitglied der Mispag. „Die Häuser hatten alle Bäder“, beschreibt Vandersee im Gespräch mit der Volksstimme weiter die moderne Ausstattung der Gebäude. Auch heute sind die Wohnungen und vor allem die Reihenhäuser der Mispag sehr beliebt. „Wir führen eine Warteliste“, berichtet Jutta Kölle, weiteres Vorstandsmitglied.

Themenseite: 100 Jahre Bauhaus

Das Bauhaus wird 100 Jahre alt. Auf der großen Volksstimme-Themenseite gibt es Geschichten und Termine rund ums Jubiläum und wo Bauhaus den Menschen in Sachsen-Anhalt heute noch begegnet. Themenseite: 100 Jahre Bauhaus