Dort wird geblitzt

Mieste, Schillerstraße

Gardelegen, Straße der ODF; Isenschnibber Chaussee; Holzweg; Bismarker Straße; Stendaler Chaussee ; Weteritzer Landstraße; Priesterstraße; Letzlinger Landstraße; Schillerstraße

Letzlingen, Magdeburger Straße

Kloster Neuendorf, Gardelegener Straße

B 190, Salzwedel-Pretzier, Abzweig nach Ritze

B  248 Kuhfelde-Püggen, Abzweig Wöpel

Salzwedel, Neutorstraße; ArendseeerStraße; Heinestraße; Sankt Georgstraße

Salzwedel, Ortsteil Brietz, Hauptstraße B 71;

Salzwedel, Ortslage Hoyersburg, B 248

Fleetmark, Kallehner Straße

Arendsee, Friedensstraße

Klötze, Straße der Jugend

Winterfeld, An der B 71

Binde, B 190

Bonese, Hauptstraße

Kalbe, Westpromenade und Gartenstraße

Jübar, Salzwedeler Straße

Kreisstraße 1120 Richtung Molmke, 500 Meter nach dem Ortsausgang Diesdorf, Molmker Straße

Salzwedel l Für alle Autofahrer im Altmarkkreis heißt es: aufgepasst. Das Land beteiligt sich an der europaweit organisierten Kontrollwoche „Operation Speed“ zur Bekämpfung von Aggressions- und Geschwindigkeitsdelikten. An 29 Stellen im Altmarkkreis werden sich Polizeibeamte mit ihren Messgeräten postieren. Gestartet wird bereits um 6 Uhr.

Unangemessene Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen im Landkreis. 329 Mal geschah 2017 deswegen ein Unfall. Das sind zwar 31 weniger als im Vorjahr. Dennoch wird Raserei in der Unfallstatistik des Polizeirerviers Altmarkkreis Salzwedel nur noch von Zusammenstößen beim Wenden oder Rückwärtsfahren übertroffen (mit 367 Ereignissen). Während es dabei meist bei Blechschäden bleibt, führt zu schnelles Fahren oft zu schweren Unfällen mit Verletzten oder schlimmstenfalls Toten.

Mehr Verletzte

Im Altmarkkreis ist die Zahl der Verkehrsunfälle 2017 im Vergleich zum Vorjahr nur leicht um 1,07 Prozent gesunken. Landesweit war ein Rückgang um nur 0,14 Prozent zu verzeichnen, wobei die Zahl der Schwerverletzten gestiegen ist. Das war auch in der Westaltmark so. Zwar sank die Zahl der Verkehrstoten, aber die Anzahl der Leicht- und Schwerverletzten stieg um 19 Personen.