Salzwedel l Mit dem Tod von Deutschlands ältester Buchhändlerin Helga Weyhe, am 4. Januar, steht ihr Laden in ihrer Heimatstadt Salzwedel leer. Doch dabei soll es nicht bleiben.

„Wir haben uns im Familienkreis dafür entschieden, nach einem Nachfolger für die Buchhandlung Ausschau zu halten“, erklärt ihre Großnichte, Ute Lemm, der Volksstimme. Außerdem hätten ihre Verwandten den Salzwedelern gern im Buchgeschäft in der Altperverstraße die Möglichkeit geschaffen, Abschied zu nehmen. „Wäre nicht Corona, hätten wir auch den Laden im jetzigen Zustand nochmal für einen Tag geöffnet, damit die Salzwedeler sich verabschieden können“, so Ute Lemm. Sie bedauert, dass dies aufgrund der aktuellen Lage bisher nicht möglich war.

„Ich hoffe sehr, dass wir in der Nach-Corona-Zeit mit einer Gedenkveranstaltung für unsere Tante dies nachholen können“, so die Großnichte abschließend.

Bilder