Arendsee l Es ist angecampt: Die neue Saison auf dem Campingplatz in Arendsee hat begonnen. Das wurde von den Campingfreunden zum Anlass genommen, mal wieder gemeinsam zu feiern und sich auszutauschen. Auf der Platte an der Campingklause legte DJ Paul auf und für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Plattenwirt Borschi (Horst Gergel) spendierte das Grillgut, wobei der Erlös in den Campingverein fließen soll. Die vielen Salate, Dipps und anderen Köstlichkeiten steuerten die Camper bei.

Auch die Trabant und IFA Freunde aus Salzwedel nutzten die Gunst der Stunde für einen ersten gemeinsamen Ausflug. Ihr Ziel war ebenfalls der Campingplatz in Arendsee. Rund 25 Erwachsene und 5 Kinder kamen in Trabis und Wartburgs angefahren. Clubmitglied Mathias Simon erklärte gegenüber der Volksstimme, dass dieses Hobby für ihn ein Stückchen Heimat bedeutet. Außerdem schraubt und bastelt er gerne an den Autos herum. Insgesamt nennt er zehn Fahrzeuge und Wohnanhänger sein Eigen. Natürlich alles Ost-Raritäten. Einen Wartburg aus dem Jahre 1965 hat er vor rund zehn Jahren von einem Holländer abgekauft.

Ersatzteil

Große Freude herrschte unterdessen bei Steffen Portele. Auf einem Flohmarkt hatte dieser ein original Rücklicht für seinen Wohnanhänger, einen Weferlinger LC 285, ergattert. Gemeinsam mit Steffen Pantsch schritt er zur Tat und tauschte das Ersatzteil noch auf dem Campingplatz aus.

Die Clubmitglieder schliefen stilecht und passend zum Ausflug in DDR-Wohnmobilen, die liebevoll und ostalgisch eingerichtet waren. Der QEK war in allen Varianten bei den IFA-Freunden vertreten. Außerdem standen noch zwei Weferlinger zu Übernachtungszwecken auf dem Campingplatz bereit. Bevor es am Montag im Zweitakt wieder Richtung Heimat ging, stand für die Clubmitglieder noch das Oldtimer-Treffen am Sonntag in Hohengrieben an.

Vereinsheim

Der Campingverein hat erst kürzlich das Vereinsheim herausgeputzt und Bodo Wiechmann vom Vorstand erzählte, dass wieder viele Veranstaltungen stattfinden werden. So organisiert der Verein am 7. Juli 2017 eine Ostrockparty und in den Sommerferien soll es ein großes Kinderfest geben. Außerdem sind ein Beachvolleyballturnier, zwei Flohmärkte und ein Treffen zum Austausch mit der Gruppe Aktiv für Arendsee (AfA) in Planung.