Estedt/Arendsee (ca) l Ein seit Freitagnachmittag vermisster 17-Jähriger, der mit einer Reisegruppe in Arendsee unterwegs war, konnte am Sonntagnachmittag wohlbehalten an Polizeibeamte des Polizeirevieres Salzwedel übergeben werden. Wie die Polizei dazu gestern mitteilte, wurde der junge Mann in Estedt gefunden.

 Mehrere Fahrer hatten nach einem Fahndungsaufruf, den die Polizei Sonntagnachmittag veröffentlicht hatte, den 17-Jährigen erkannt. Die Befürchtungen waren zunächst groß, da der junge Mann an einer Form des Autismus erkrankt ist und keinerlei Ortskenntnisse besitzt. Die Polizei dankt für den schnellen Fahndungserfolg. Der Aufruf lief über Rundfunk und Internet.