Salzwedel l Schlimmer könnte eine Führerscheinprüfung wohl nicht ablaufen. Für eine junge Fahrschülerin in Salzwedel hat die Fahrerlaubnisprüfung in einem Unfall geendet. Das Ganze hat sich am 6. September zugetragen, teilt die Polizei mit.

Die junge Fahrerin fuhr mit einem Leichtkraftrad bei ihrer Prüfungsfahrt die Mittelstraße der Hansestadt entlang und wollte in die Straße Alte Jeetze abbiegen. Zunächst hielt sie ihr Krad vorschriftsmäßig an, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Als sie aber schließlich abbiegen wollte, gab die junge Frau wohl zu viel Gas und steuerte das Fahrschulkrad in einen geparkten VW Golf.

Am Auto entstand ein Schaden von 1000 Euro, am Leichtkraftrad 500 Euro. Verletzt wurde dabei niemand. Die Prüfung dürfte damit wohl beendet gewesen sein.