Bornsen l Die Polizei im Altmarkkreis Salzwedel sucht nach zwei Brandstiftungen den oder die Täter. Nachdem am 12. Juni bereits ein Waldstück zwischen Tangeln und Ahlum in Flammen aufgegangen war, musste die Feuerwehr am Donnerstagmorgen erneut ausrücken. In der Langen Straße am Ortseingang von Bornsen brannte ein leerstehendes Gebäude.

Beim Eintreffen der Feuerwehr loderten Flammen im Eingangsbereich des baufälligen Hauses. Die Feuerwehr verhinderte einen Vollbrand und ein mögliches Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden landwirtschaflichen Betrieb. Verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und hat erste Anhaltspunkte für eine Straftat gesammelt. Unter anderem sicherten die Beamten verdächtige Reifenspuren.

Zwischen dem Tatort vom Dienstag bei Tangeln und Bornsen liegen nur etwa zwölf Kilometer. In beiden Fällen ereignete sich der Brand am frühen Morgen. Ob zwischen den Straftaten ein Zusammenhang besteht, prüft die Polizei derzeit. Sie sucht jetzt Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Brandorte gesehen haben (03901/8480).