Widerstand geleistet

Feuerwehr öffnet Handschellen

Weil sich ein 54-Jähriger gegen Polizisten wehrte, brach der Schlüssel der Handschellen ab.

Von Annemarie Fehse

Hohengrieben/Salzwedel l Ein alkoholisierter 54-jähriger Hohengriebener wollte Freitagnacht kurz vor 0 Uhr mit dem Taxi nach Gieseritz fahren. Während der Fahrt kam es zu verbalen und körperlichen Auseinandersetzungen mit dem Taxifahrer, bei denen der Fahrgast unter anderem ins Lenkrad griff. Beim Eintreffen der Polizei zwischen Leetze und Wötz leistete der Mann immer noch Widerstand, als er mit Handschellen ins Altmark-Klinikum Salzwedel gebracht wurde. Auch dort beruhigte er sich nicht und brach den Schlüssel der Handfesseln ab, als diese zur Blutprobenentnahme gelockert werden sollten. Die Feuerwehr musste diese mit einem Pedalschneider öffnen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.