Pretzier l Sechs Feuerwehren bei Salzwedel wurden am Sonntagmorgen (3. Januar) zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Der Brand war aus noch ungeklärter Ursache gegen 8 Uhr in einem Einfamilienhaus an der Pretzier Dorfstraße ausgebrochen. Schnell breitete sich das Feuer unter dem Hausdach aus.

Die Flammen drohten auf den Wohnbereich überzugreifen. Dank des schnellen Einsatzes der 65 Feuerwehrleute aus Pretzier, Riebau, Jeebel, Gross Chüden, Ritze und Salzwedel konnte dies verhindert werden. Wie die Feuerwehr mitteilte, gingen die Kräfte sofort nach Ankunft zum Innenangriff über. Vier Trupps - mit jeweils zwei Leuten unter Atemschutz - drangen über das Treppenhaus zum Brandherd vor und löschten das Feuer.

Glück im Unglück: das Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr Pretzier liegt nur knapp 100 Meter von der Einsatzstelle entfernt. Die beiden Hausbewohner blieben unverletzt. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Bilder