Ellenberg l Mehr als 100 Feuerwehrleute eilten zum Brand eines Getreidefeldes und eines angrenzenden Waldstückes zwischen Ellenberg und Nipkendey. Einsatzleiter Lutz Lüdke (Feuerwehr Dolsleben) schätzte die betroffene Fläche auf 1500 Quadratmeter.

Die Wehren richteten einen Pendelverkehr zur Wasserversorgung ein. Die Flammen waren nach gut einer Stunde vollständig gelöscht. Der betroffene Landwirt pflügte zudem den Feldrand unter und wässerte die Fläche zur Sicherheit noch einmal nach. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Bert Juschus und ein Vertreter der Storengy, die den nahen Gasspeicher betreibt, machten sich ein Bild von der Lage. Wehren aus Diesdorf, Dähre, Wallstawe, Ellenberg, Gieseritz/Umfelde, Fahrendorf, Dolsleben, Siedenlangenbeck, Rohrberg und Salzwedel waren im Einsatz.