Salzwedel l „200 Karten sind schon verkauft“, freut sich Achim Dehne von der Initiative Stadtkultur. Gemeint sind die Plätze für das nunmehr 6. Stadtpicknick in Salzwedel. Daher ist es durchaus möglich, dass noch mehr Besucher kommen, als im vergangenen Jahr. 2018 nutzten 320 Gäste die Gelegenheit, an der Katharinenkirche gemütlich zu frühstücken. In diesem Jahr wird am 16. Juni von 11 bis 14 Uhr geschlemmt, sagt Diana Sode. Und nicht irgendwo: Die Burgstraße wird gewissermaßen zur Schlemmermeile.

Prämierung

Wer auch dabei sein möchte, braucht in erster Linie etwas zum Frühstücken – daher Picknick. Heißt: Die Gäste bringen sich Brötchen, Kaffee und was sie sonst noch gerne essen, mit. „Jeder deckt sich seinen Tisch nach Belieben“, erklärt Diana Sode. Wer eine Tischdecke bevorzugt, sollte auch diese mitbringen. Deko wie Blumen ebenso – denn der schönste Tisch wird mit einer kleinen Überraschung prämiert. Tische und Stühle stehen bereit.

Für vier Euro gibt es Platzkarten. Wer gleich die ganze Familie oder den Freundeskreis dabei hat: kein Problem. Denn auch ein ganzer Tisch kann gebucht werden, für 32 Euro.

Karten für das Stadtpicknick gibt es zu den regulären Öffnungszeiten in der Dak-Geschäftsstelle, in der Buchhandlung von Helga Weyhe oder im Kunsthaus Salzwedel.

„Was an Geld übrig bleibt, wird am zweiten Sonntag im Advent für einen guten Zweck ausgegeben“, verrät Dehne.