Salzwedel (obe/me) l Einige Leser haben sich empört an die Volksstimme gewandt, weil es aus ihrer Sicht bei den Arbeiten an der Brücke am Stadtausgang von Salzwedel Richtung Böddenstedt nicht voran geht. „Warum musste so zeitig die Durchfahrt geschlossen werden?“, fragen sich nicht nur die Böddenstedter und alle Kraftfahrer, die über diese Zufahrt in die Stadt wollen, sondern auch die, die herauswollen.

Der Brückenkörper bestehe im oberen Bereich teilweise aus belastetem Abbruchmaterial. Der Oberbau des alten Bauwerks ist inzwischen freigelegt und es würden Proben von den Aufbauschichten entnommen, um die Gefahrenstoffe einzeln analysieren zu können, informiert Kreissprecherin Birgit Eurich auf Nachfrage. Die Untersuchungen seien aufwändig und erforderten einen entsprechenden Zeitaufwand. Erst nach fundierten Laboranalysen könne die genaue Entsorgung festgelegt und somit auch der Abbruch logistisch koordiniert werden.