Energiekrise

Kann altmärkisches Gas im Winter zum Heizen genutzt werden?

Im altmärkischen Förderfeld bei Salzwedel sollen in diesem Jahr rund 120 Millionen Kubikmeter Erdgas aus der Tiefe geholt werden. Kann dieses Gas die Energiekrise abmildern und ist Fracking dabei ein Thema?

Von Antje Mewes Aktualisiert: 10.08.2022, 10:42
Mit dieser Anlage wird eine Erdgassonde bei Pretzier zurückgebaut. Foto: Antje Mewes
Mit dieser Anlage wird eine Erdgassonde bei Pretzier zurückgebaut. Foto: Antje Mewes Antje Mewes

Salzwedel - Momentan wird das Erdgas, das in der westlichen Altmark gefördert wird, verstromt. Es gibt aber bereits Pläne, es ins Fernleitungsgasnetz einzuspeisen. Dafür muss eine technische Lösung gefunden werden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.