Salzwedel (za) l Donnerstagmorgen gegen 3.15 Uhr ging im Polizeirevier Salzwedel die Meldung ein, dass im Bereich des Geländes der Aral-Tankstelle in Salzwedel ein 27-Jähriger geschlagen und bestohlen wurde. Nach Angaben des Geschädigten hatte er zunächst mit einem 23-Jährigen und einem 27-Jährigen gemeinsam Alkohol getrunken. Dann hätten ihn die beiden Männer zusammengeschlagen und ihm in diesem Zusammenhang den Rucksack mit Geldbörse, Handy und anderen Sachen weggenommen.

Der Mann ging danach nach Hause und informierte von dort aus die Polizei. Durch den Angriff erlitt er Gesichts- und Kopfverletzungen. Laut Polizei stand er leicht unter Alkoholeinfluss. Der junge Mann wurde zur Behandlung ins Altmark-Klinikum Salzwedel gebracht und dort stationär aufgenommen.

Fahndung erfolgreich

Nach den Tätern erfolgte anhand einer Personenbeschreibung eine sofortige Nahbereichsfahndung, einschließlich entsprechender Ermittlungen. Dabei gingen den Beamten im Bereich der Aral-Tankstelle die Tatverdächtigen ins Netz. Die gestohlenen Sachen wurden bei ihnen gefunden. Die beiden hinlänglich polizeilich bekannten Tatverdächtigen standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Sie wurden vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen und der Spurensicherung wurden die beiden Tatverdächtigen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel unter Telefon 03901/84 80 zu melden.